Kategorien
Ebrard Johann Heinrich August Geß Wolfgang Friedrich Krummacher Friedrich Wilhelm Nitzsch Carl Immanuel Riggenbach Christoph Johannes Sander Immanuel Friedrich Spurgeon Charles Haddon Tholuck August Thomasius Gottfried

01.09.2018: Neues in dieser Woche

Auch in dieser Woche gibt es einige neue Texte – und einige neue Autoren. Ich hoffe. für Euch ist etwas dabei, auch wenn ich einige Themen aufgegriffen habe, über die man heute selten etwas hört, sei es der Teufel, die Sünde, der Zorn Gottes oder der Zweifel.

 

Riggenbach, Christoph Johannes – I. Der Zorn Gottes.
Riggenbach, Christoph Johannes – II. Die Erbsünde.
Riggenbach, Christoph Johannes – III. Die Sünde, die nicht verziehen wird.
Geß, Wolfgang Friedrich – l. Das Recht des Zweifels.
Geß, Wolfgang Friedrich – II. Der Zweifel und das Gewissen.
Geß, Wolfgang Friedrich – III. Das Zeugniß des heiligen Geistes.
Nitzsch, Karl Immanuel – Das Heilige der Selbsterhaltung
Nitzsch, Karl Immanuel – Das Streben des christlichen Jünglings
Sander, Immanuel Friedrich – Die Lehre der heiligen Schrift vom Teufel
Sander, Immanuel Friedrich – Thesen über die Lehre vom Teufel.
Ebrard, Johann Heinrich August – Philadelphia, die Bruderliebe der Wiedergeborenen
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Jesu Thränen.
Spurgeon, Charles Haddon – Eben-Ezer.
Spurgeon, Charles Haddon – Samuel: ein Beispiel der Fürbitte.
Tholuck, August – Predigt über 1. Kor. 9, 14-24
Thomasius, Gottfried – Die Kraft des Glaubens an die freie Gnade Gottes in Christo

Gruß & Segen,

Andreas

Kategorien
Forstmann Johann Gangolf Wilhelm Herberger Valerius Kierkegaard Sören Aabye Monod Adolphe Quandt Carl Wilhelm Emil Rambach Johann Jakob Schlatter Adolf Winkler Johann

26:5.2013: Der Monat ist fast rum,…

… und das Regenwetter bringt Euch den Vorteil, dass ich eine Reihe neuer Texte für die Glaubensstimme abgeschrieben habe. Und nachdem ich im Anfang der Glaubensstimme meinen Schwerpunkt bei den Kirchenvätern, den Erweckungspredigern des 19. Jahrhundert und den FEGs hatte und nachdem ich in den letzten zwei Jahren sehr viele Texte aus der Reformationszeit aufgenommen habe, kommen nun die Autoren des 17. und 18. Jahrhunderts zu ihrem Recht. Hier kommt die Liste der neuen Texte:

1. Valerius Herberger

Von Herberger hatte ich bislang nur sein Valet-Lied, den Valet-Segen und eine Andacht – hier sind einige mehr:

Herberger, Valerius – Gebet, wenn man in der Kirche sich befindet.
Herberger, Valerius – Gebet vor der Predigt des göttlichen Worts.
Herberger, Valerius – Gebet und Danksagung nach angehörter Predigt.
Herberger, Valerius – Am ersten Advent-Sonntage.
Herberger, Valerius – JESUS, Der sanftmüthige König von Zion, der ganzen Christenheit allergnädigster Schutzherr, Helfer und Heiland.

2. Heinrich Müller

Heinrich Müller habe ich schon länger in der Glaubensstimme – hier einige weitere Andachten von ihm:

Müller, Heinrich – Vorrede an den geneigten Leser.
Müller, Heinrich – Von der geistlichen Trunkenheit.
Müller, Heinrich – Von der göttlichen Traurigkeit und weltlichen Lustigkeit.
Müller, Heinrich – Von der Ruhe der Seele in Gott.
Müller, Heinrich – Vom Trost im Leiden.
Müller, Heinrich – Vom Frieden mit dem Teufel.
Müller, Heinrich – Von der Erneuerung nach dem Bilde Gottes.
Müller, Heinrich – Von der Geduld.
Müller, Heinrich – Von der Sparsamkeit.
Müller, Heinrich – Von der rechten Liebe des Freundes.

3. Johann Winkler

Neu aufgenommen ist der zu Unrecht vergessene Gottesmann Johann Winkler aus Hamburg

Des seligen Johann Winklers, Pastors in Hamburg, Gründliche Gedanken von der Verlassung Jesu Christi

4. Johann Gangolf Wilhelm Forstmann

Ebenfalls neu ist Johann Gangolf Wilhelm Forstmann, auf den ich über sein Buch von den letzten sieben Worten unseres Heilandes gestoßen bin:

Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Erste Betrachtung.
Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Zweite Betrachtung.
Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Dritte Betrachtung.
Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Vierte Betrachtung.
Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Fünfte Betrachtung.
Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Sechste Betrachtung.
Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm – Siebte Betrachtung.
Biographie: Forstmann, Johann Gangolf Wilhelm

5. Johann Jakob Rambach

Auch Rambachs Buch über die sieben Worte Christi ist jetzt fertig – beide Bücher werden demnächst, sGwuwl, auch in der Lesekammer zur Verfügung stehen.

Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das zweite Wort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das dritte Wort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das vierte Wort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das fünfte Wort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das sechste Wort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das siebente Wort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtung über das Geheimnis des Gesetzes von den an’s Holz gehängten Uebelthätern.

6. Carl Wilhelm Emil Quandt

Zu den Autoren, von denen ich Bücher fertiggestellt habe, gehört auch das Buch über das Vaterunser von Carl Wilhelm Emil Quandt, von dem ich letzte Woche die ersten zwei Kapitel eingestellt habe.

Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die erste Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die zweite Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die dritte Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die sieben Bitten.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die vierte Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die fünfte Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die sechste Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Die siebte Bitte.
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Der Beschluss

7. Sören Aabye Kierkegaard

Kierkegaard mag ich persönlich sehr – daher hier auch einige Texte über Vergebung und Liebe von ihm:

Kierkegaard, Sören Aabye – Am Fuße des Altars – Vorwort
Kierkegaard, Sören Aabye – Derhalben sage ich dir: Ihr sind viel Sünden vergeben, denn sie hat viel geliebet
Kierkegaard, Sören Aabye – Die Liebe deckt der Sünden Menge
Kierkegaard, Sören Aabye – Die Sünderin
Kierkegaard, Sören Aabye – Welchem aber wenig vergeben wird, der liebet wenig

8. Adolphe Monod

Von Adolphe Monod ein lesenswerter Aufsatz über die Aufgaben der Kirche:

Monod, Adolf – Der Beruf der Kirche.

9. Adolf Schlatter

Und last but not least ein weiterer Monat der Andachten von Adolf Schlatter

Schlatter, Adolf – Andachten – September

Zum Abschluss noch ein kurzer Zwischenstand: Die Glaubensstimme enthält heute mindestens 485 Autoren und 5.885 Texte.

Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

Kategorien
Althamer Andreas De Wette Wilhelm Krummacher Gottfried Daniel

1.2.2012…

… und es ist wieder etwas Neues zu vermelden.

Zum Einen geht es mit der De-Wette_Bibel weiter (derzeit ist Kapitel 18 des Matthäus-Evangeliums aufgenommen), zum anderen sind bei den Wüstenwanderungen 6 weitere Etappen beschritten:

Krummacher, Gottfried Daniel – Die Wanderungen Israels durch die Wüste nach Kanaan (28).
Krummacher, Gottfried Daniel – Die Wanderungen Israels durch die Wüste nach Kanaan (29).
Krummacher, Gottfried Daniel – Die Wanderungen Israels durch die Wüste nach Kanaan (30).
Krummacher, Gottfried Daniel – Die Wanderungen Israels durch die Wüste nach Kanaan (31).
Krummacher, Gottfried Daniel – Die Wanderungen Israels durch die Wüste nach Kanaan (32).
Krummacher, Gottfried Daniel – Die Wanderungen Israels durch die Wüste nach Kanaan (33).

Von Andreas Althamer habe ich ja schon länger den Katechismus – nun folgt die Auseinandersetzung mit einem sehr unchristlichen Thema:

Althamer, Andreas – Vom Teufel

… and now for something completely different: Die Ebooks sind ja nichts wirklich Neues auf meiner Seite (na gut, so sonderlich alt sind sie auch noch nicht). Neu ist aber eine Reihe, von der der erste Band fertiggestellt wurde: Die Andachtsbibel.

Dabei handelt es sich um eine Reihe von Ebooks im epub und/oder pdf-Format, das zum Einen eine eher unvertraute Bibelübersetzung verwendet, und zu den einzelnen Bibelstellen Andachten, Gedanken, Sprüche und Auslegungen der Glaubenszeugen hinzufügt – nicht als Ergänzung des Bibeltextes, sondern als eine Möglichkeit, diese Texte im Schriftzusammenhang zu lesen und die Bibelstellen mit den Gedanken, die sich Christen zu alten Zeiten gemacht haben.

Den ersten Band (Matthäus-Evangelium) habe ich fertig und sende ihn gerne an interessierte Leser im pdf- oder epub-Format. Als Übersetzung habe ich die von Carl von Weizsäcker gewählt. Enthalten sind Andachten von folgenden Autoren:

Ludwig Albrecht, Friedrich Arndt, Christoph Blumhardt, Jean Calvin, Caspar Cruciger, Johann Gigas, Hermann Heinrich Grafe, Markus Hauser, Matthew Henry, Samuel Keller, Wenzeslaus Linck, Martin Luther, Philipp Melanchthon, Andrew Murray, Origenes, Adolf Schlatter, Erhard Schnepff, Elias Schrenck, Jakob Gustav Siebel, Charles Haddon Spurgeon, Johann Friedrich Starck, Georg Steinberger, Johannes Tauler, Gerhard Tersteegen, Heinrich Wilhelm Josias Thiersch.

Diese Reihe möchte ich gerne fortsetzen und dann auch im Rahmen der Ebooks anbieten. Dabei werde ich manchmal einige biblische Bücher zusammenfassen, manchmal auch einzelne Bücher separat herausbringen oder (z.B. bei den Psalmen) teilen. Anregungen, Wünsche, Kritik etc. sind herzlich willkommen.

Soviel für den Anfang Februar. Mehr kommt dann hoffentlich am Wochenende.