8.10.2017: Neues für diese Woche:

Zunächst einmal noch zwei Texte von Johannes Hefentreger:
Hefentreger, Johannes – Unterricht über die Absolution.
Hefentreger, Johannes – Bekenntnis für die Konfirmanden (1529)

Auch in den Alten Liedern habe ich zwei Lieder von Hefentreger aufgenommen:

Hefentreger, Johannes – Das alt „Christ fur zu hymel“
Hefentreger, Johannes – Der Joseph gebessert durch Joannem Trypophorum

Zusätzlich habe ich ein Lied, das in mehreren Büchern Luther zugeschrieben wird, hinzugefügt:

Dr. Martin Luthers letzter Gesang zum Valet dem Römischen Papst gemacht für die Kinder zu Mitfasten an statt den Tod austreiben, den leidigen Papst damit aus der Kirche zu jagen.

Von Friedrich Krummacher geht es weiter mit dem Buch Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der leidende Christus – IV. Die Salbung..

24.9.2017: Vier Texte …

… kommen heute noch dazu:

Neben der Predigten über das Kirchenjahr habe ich noch eine Predigt von Johannes Goßner über Römer 3 gefunden, die er zum Besten der evangelischen Gemeinde Karlshuld einem Buch von Theodor Fliedner beigesteuert hat.

Heinrich Müller gehörte zu den ersten Autoren der Glaubensstimme. Seine Geschichte der Leiden Jesu habe ich vor Längerem angefangen – nun will ich auch hier ein wenig fortfahren.

Gleiches gilt für die Christlichen Morgenandachten auf alle Tage des Jahres von Christian Wilhelm Spieker – hier wurde der Monat März aufgenommen.

Und als neuer Autor wurde Sixtus Carl von Kapff angefangen – zunächst mit einer Predigt zum ersten Sonntag des Advents.

Ich hoffe, für Euch war diese Woche etwas dabei.

Gruß & Segen,

Andreas

27.8.2017: Diese Woche …

habe ich das Buch Salomo und Sulamith von Friedrich Wilhelm Krummacher bearbeitet und aufgenommen. Es handelt sich dabei um eine Auslegung des Hoheliedes in 15 Predigten. Ich hoffe, sie sagt Euch zu.

Ebenfalls fertig ist Lazarus Spenglers Schutzrede vnd Christenliche antwort. Eins Erbarn libhabers gotlicher warheit/ der heiligen geschrifft/ auff etlicher wydersprechenn/ mit antzeygung/ Warumb/ Doctor Martini Luthers lere/ nit szam vnchristenlich verworffen/ Sunder meherr/ als Christenlich gehalten werden solle. aus dem Jahr 1520.

Neu angefangen habe ich das Buch „Der leidende Christus“ von Friedrich Wilhelm Krummacher. Hier die ersten drei Predigten:

Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der leidende Christus – I. Die Ankündigung.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der leidende Christus – II. Die eherne Schlange.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der leidende Christus – III. Der Hohepriester.

Von Albertus Magnus Buch „Das Anhangen an Gott“. gibt es ein weiteres Kapitel.

Veit Dieterichs Summaria christlicher Leer wurde um zwei Kapitel erweitert.

Und als besonderes Schmankerl ist nun das älteste noch offene Projekt der Glaubensstimme – Der Heliand auch abgeschlossen. Begonnen hatte ich schon 2002 damit. Manchmal dauert es einfach ein wenig länger….

08.05.2015: In letzter Zeit …

… habe ich viel Energie in das Reformationszeitprojekt gesteckt – und das wird auch noch eine Zeit lang so bleiben. Es ist wirklich interessant, sich damit zu beschäftigen, was wo während der Reformationszeit passiert ist.

Die Google-Karte habe ich dabei erst einmal nicht weitergeführt – da gab es immer wieder Datenverluste, deshalb muss ich da erst einmal weiterschauen.

Vielleicht interessiert so etwas ja auch den Einen oder Anderen von  Euch – wer mitmachen möchte (das gilt für alle Bereiche der Glaubensstimme), darf sich gerne bei mir melden.

So, dennoch kommen auch hier einige neue Texte. Zum Einen habe ich ca. 15 Briefe von Hutten, Luther und Melanchthon, aber auch von Johann Friedrich und Otthilie von Gersson, der Frau Thomas Münzers, und von Caspar Schwenckfeld im Briefblog hinzugefügt. Damit sind wir bei fast 900 Briefen aus der Reformationszeit Zum anderen ist das Kirchenliederblog um einige Lieder erweitert worden –
unbekannt – Christus unser Trost
unbekannt – Der Hymnus vom Nachtmal
unbekannt – A solis ortus cardine.
unbekannt – Ermahnung, Buße zu thun und Liebe zu üben
Weisse, Michael – Von dem Testament des Herr, Das ist, von seinem leichnam und bluot Testaments weiß.
Spangenberg, Cyriakus – Der 103. Psalm
Matthesius, Johannes – Der ein und neuntzigste Psalm
Joachim Neander – Nach dem Gebrauch des H. Abendmahls.

Und auch hier mal wieder ein Zwischenstand. Das Blog enthält zur Zeit ca. 1.500 Lieder.

Kommen wir noch zur Glaubensstimme. Auch hier gibt es einige neue Texte:

Dieterich, Veit – Summaria christlicher Leer – Am Sontag zu Mitfasten wie der Herr Christus fünfftausent Man/…
Dieterich, Veit – Summaria christlicher Leer – Am Sontag nach Mitfasten/ Johannis am 8.
Dieterich, Veit – Summaria christlicher Leer – Am Palm Sontag/ vom leyden vnsers Herren Christi/ Esa. 53.
Habermann, Johannes – Christliche Morgen- Abend- Beicht – Communion – und andere Gebete
Mathesius, Johannes – Auff den Sontage nach dem Christage/
Mathesius, Johannes – Auff den newen Jarsztage/ von der Beschneidung vnd völligem gehorsam Jesu Christi/ Luc. 2. Psal. 40.
Westerburg, Gerhard – Vom fegefewer vnd standt der verscheyden selen eyn Chrystliche meynung
Mathesius, Johann – Auf die vornehmsten Feste (abgeschlossen)
Beschlüsse des Augustiner-Ordens in Meißen und Thüringen zu Wittenberg
Heliand – 56 – Judas, der Verräther.
Heliand – 57 – Dreimal verleugnet.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 63.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 64.

Die Calvin-Texte sind wieder von Anke abgeschrieben worden.

Zu guter Letzt werden nebenbei noch die eBooks überarbeitet – da kommt auch das Eine oder andere neue Buch dazu.

Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

29.3.2015: Lesekammer

So, ich habe heute noch einige Bücher fertiggestellt und andere Bücher aktualisiert. Alle diese Bücher, die ich gleich hier unten aufliste, sind schon hochgeladen – und noch nicht im Gesamtdownload enthalten.

Darüber hinaus stehen alle Bücher in der Zeit von Palmsonntag bis Pfingsten ohne Anmeldung zur Verfügung – lediglich für den Gesamtdownload ist eine Anmeldung erforderlich. Wie bislang auch ist der Download der Bücher kostenlos – allerdings bitte ich alle User, die dazu in der Lage sind, eine Spende an den Berghof Bethanien zu überweisen. Die Kontonummer findet Ihr hinten in jedem eBook.

So, zunächst die aktualisierten Bücher – hier geht es um die Hinzufügung des Titelbildes und die weiteren Versionen. Jedes aktualisierte eBook (und jedes neue ab 2014) ist in den Formaten pdf, epub, doc, odt, azw3 und mobi als Download herunterzuladen. Damit gebe ich die Gelegenheit, die Texte ohne großen Aufwand weiterzuverarbeiten.

Kohlbrügge – Acht Predigten über Johannes 3 (aktualisiert)
Kohlbrügge – Sieben Predigten über Jona (aktualisiert)
Schlatter – Hülfe in Bibelnot (aktualisiert)
Eusebius – Kirchengeschichte (aktualisiert)
Himmelfahrt (aktualisiert)
Pfingsten (aktualisiert)

Neu sind folgende Bücher:

Quandt – Das heilige Kreuz (neu)
Sonntage der Fastenzeit
Die heilige Woche
Ostern
Ostern bis Himmelfahrt

Ein kurzer Zwischenstand: Zum Download stehen:

1. Reihe Evangelische Volksbibliothek: 266 Bücher
2. Reihe Andachtsbibel: 68 Bücher (der Psalter ist in drei Bücher geteilt)
3. Reihe Sonn- und Feiertagsbücher: 16 Bücher

insgesamt also 350 Bücher. Bei den Feiertagen fehlen noch die Trinitatis-Reihen, danach werde ich den Gesamtdownload fertigstellen.

Gruß & Segen,
Andreas

28.03.2015: Ein Kessel Buntes

Heute kommen einige gemischte Sachen aus den unterschiedlichen Bereichen des Glaubensstimme-Universums in dieses Blog. Fangen wir mit der Glaubensstimme selber an – neu aufgenommen ist Agricolas Verteidigung Luthers gegen dessen Gegner.

Von Veit Dietrich sind zwei Predigten neu aufgenommen:
Veit Dietrich – 1. Sonntag nach Epiphanias
Veit Dietrich – 2. Sonntag nach Epiphanias

Von Calvin hat Anke den Titusbrief abgeschrieben.

Bei den Briefen sind 7 Stück dazugekommen – 4 davon rund um das Marburger Religionsgespräch, 2 um die Leipziger Disputation:
PHILIPP VON HESSEN – AN JAKOB STURM
PHILIPP VON HESSEN – AN LUTHER UND MELANCHTHON.
BUCER, MARTIN – AN PHILIPP VON HESSEN.
BUCER, MARTIN – AN PHILIPP VON HESSEN.
PHILIPP VON HESSEN – AN CARLSTADT
MARTIN LUTHER – AN GEORG VON SACHSEN
MARTIN LUTHER – AN GEORG VON SACHSEN

Im Gebeteblog ist ein Abendgebet hinzugekommen:

unbekannt – Abendgebet

Bei den Liedern sind 3 hinzugekommen:

PRÄTORIUS, JOACHIM – KEIN TRÖPFLEIN BLUT
ERNST GOTTLIEB WOLTERSDORF – WIE SELIG SIND DIE KLEINEN
HOMBURG, ERNST CHRISTOPH – JESU MEINES LEBENS LEBEN

Kommen wir noch zu den eBooks der Lesekammer – da sind ebenfalls 3 neue Bücher aufgenommen:

Von Otto Schopf die Bücher
Aus dem Sack des Kleinigkeitskrämers„> und Ganz aus Gnaden. Im ersten setzt er sich mit den Auswüchsen innerhalb des von ihm beobachteten Christentums auseinander, das zweite enthält eine Sammlung von Andachten, Predigten, Briefen, Gedichten und Gedanken dieses Gottesmannes, der leider zu Unrecht in Vergessenheit geraten ist (immerhin hatte nach seinem Tod seine Kirche – die FEGs – sogar ein besonderes Archiv mit seinen Texten gegründet, das leider im zweiten Weltkrieg verloren ging).

Und von Jean Calvin die bereits oben erwähnte Auslegung zum Titusbrief. Alle drei Bücher sind noch nicht in den Gesamtdownload aufgenommen – so Gott will, möchte ich noch ein paar Bücher in den nächsten Tagen fertigstellen.

07.03.2015: Schwerpunkt heute…

… sind einige Kirchenlieder, die ich in die Kirchenliederseite aufgenommen habe:

Agricola, Johann – De Ander Psalm,
Sachs, Hans – Der neünde Psalm Dauid, hoch zuo singen.
Freder, Johann – Nu ys de angeneme tydt
Weisse, Michael – Von der Menschwerdung Christi.
Weisse, Michael – Christus, der vns selig macht
Weisse, Michael – Von der Heyligen Dreyfaltigkeyt
unbekannt – De Hymnus, Vexilla regis Prodeunt.
Tauler, Johannes – Eyn cantilene der selen, die von lieben gewunt ist.
Knaust, Heinrich – ICh weiß mir ein feins schöns Kindelein
Vespasius, Hermann – NA lust heb ick my vtherwelt
Vespasius, Hermann – Ein frölick Gesanck eines gelöuigen Christen
Vespasius, Hermann – Zart schöne Junckfruw, gedenck vnd schow

Von Anke erhielt ich einige Kapitel von Calvins Auslegung zu Jesaja. Vorerst werden dies auch die letzten Kapitel sein: Die übrigen sind noch nicht gemeinfrei, und leider ist es mir noch nicht gelungen, den/die Rechteinhaber herauszufinden.

Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 44.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 45.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 46.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 47.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 48.

14.12.2014: Kurz vor Weihnachten…

… noch einmal ein paar Texte – sowohl aus der Glaubensstimme als auch aus den alten Liedern:

Lachmann, Johann – Die ander ermanung
Rurer, Johann – Die gmeynen gepet/ die man pflegt Collecten zu nennen.
Bieler Artikel, 1525
Wyttenbach, Thomas von – Rechtfertigung seiner Verheiratung
Schnepff, Erhard – Notwendiger vnd bestendiger vnterricht/…

Ettmüller, Johann Erhard – Vom jüngsten Gericht
Helmbold, Ludwig – Amen!
Garve, Karl Bernhard – Osterlied
Silberrad, Marie Clara von – Halleluja, mein Retter lebt
Silberrad, Marie Clara von – Mein König, den die Liebe
Franck, Johann – Danklied
Silberrad, Marie Clara von – Vorsehung
Schmolck, Benjamin – Liebe zu Gott
Woltersdorf, Ernst Gottlieb – Sehnsucht nach dem Himmel
Gregor, Christian – Nichts ohne Jesum
Schirmer, Michael – Ach mein geliebtes Jesulein
Schmolck, Benjamin – Ach Jesu, nimm mein Herz von mir
Lau, Samuel – Muth im Kampfe
Zehner, Samuel – Gebet
Schmolck, Benjamin – Ach! daß wir Friede sollten hören,
Pfeil, Christian Karl Ludwig von – Abba! Vater!
Schmolck, Benjamin – Komm, du Heiden Heiland, an
Weisse, Michael – Verilla Regis
Horn, Johann – Von der Geburt Jesu Christi
Sachs, Hans – Der zehend Psalm Dauid, hoch zuo singen.

Als neuestes Spin-Off gibt es jetzt eine Seite mit Bekenntnissen, Katechismen, Kirchenordnungen und Apologien:

Reformationszeit.de

Ach so, ja, Einen neuen Brief gibt es in den Briefen der Reformationszeit auch:

Melanchthon, Drach, Bucer, Corvinus, Pistorius, Frecht, Musculus, Brenz und Dietrich – Empfehlungsschreiben für einen Griechen

Ich hoffe, noch heute im Laufe des Tages einige Texte aufnehmen zu können. Auf jedem Fall wünsche ich schon allen Lesern der Glaubensstimme ein gesegnetes Christfest.

Und bevor ich es vergesse: In der Zeit zwischen dem 3. Advent und Epiphanias können in der Lesekammer alle Bücher ohne Anmeldung heruntergeladen werden – ein kleines Geschenk an alle Leser, die eine Anmeldung bislang gescheut haben oder die zu Weihnachten einen Ebook-Reader geschenkt bekommen.

Gruß & Segen,

Andreas

18.08.2013: Das Ende ist nahe …

… zum Mindesten das Ende der Texte, die ich im Urlaub abgeschrieben habe und hier aufnehme. Heute kommen die Reste; zuvor jedoch wieder Texte, die mir andere gesendet haben:

– Ein mir nicht näher bekannter Leser hat mir einige Gesangbuchvorreden von Luther gesendet – auf diesem Wege vielen Dank dafür::
Luther, Martin – Vorrede für das Babstsche Gesangbuch (1545)
Luther, Martin – Vorrede für das Wittenberger Gesangbuch (1524)
Luther, Martin – Vorrede für das Wittenberger Gesangbuch (1528)
Luther, Martin – Begräbnislieder (Vorrede) (1542)

– Verena arbeitet weiter an den Andachten von Roos – der nächste Satz ist aufgenommen:
Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – Oktober

– Und von Anke habe ich zwei Psalmauslegungen von Jean Calvin erhalten:
Calvin, Jean – Psalm 45
Calvin, Jean – Psalm 46

Wo wir schon bei Calvin sind: In einem Buch, das auf der höchst empfehlenswerten Seite Licht und Recht zu finden ist, fand ich zwei Gedichte von Calvin, die ich Euch nicht vorenthalten wollte:
Calvin, Jean – Furchtbar rauschest Du hin
Calvin, Jean – Ich grüße dich, der du mein Heiland bist

Machen wir gleich mit Liedern weiter: Ich habe noch eine Reihe von Liedern unbekannter Autoren im Urlaub abgeschrieben – hier sind sie:
unbekannt – All ehr und lob sol Gottes sein
unbekannt – GOdt, Hillige Schepper aller Sthern
unbekannt – Lobt Got, jr Christen allen
unbekannt – Der Köning in dem Hemmele
unbekannt – O jr knecht, lobet den herren
unbekannt – Ach Got, straff mich nit im zorn dein
unbekannt – O Herr, ich ruff dein namen an
unbekannt – Der Herr bricht ein um Mitternacht
unbekannt – Dich bitten wir, deine Kinder
unbekannt – Ein gsang zuo Gott umb vil gaaben zun besserung
unbekannt – Die Gloria patri so von etlichen Kirchen zus ende der Psalmen gesungen werden.

Ich habe hier auch in der Struktur der Glaubensstimme geändert – die Unterscheidung zwischen Mittelalter und Reformationszeit habe ich aufgegeben und die Texte in einem Archiv zusammengefasst.

Eine weitere Neuerung: Bislang habe ich in der Glaubensstimme ausschließlich deutsche Texte – nun habe ich das erste Mal zwei niederländische Lieder, die Anneken Jans uyt dem Briel zugeschrieben werden, aufgenommen:
Jans uyt den Briel, Anneken – Ick hoorde die Basuyne blasen
Jans uyt den Briel, Anneken – EEn groote vruecht ist int gemeyn
Sollte sich jemand berufen fühlen, die Texte zu übersetzen, wäre ich sehr dankbar – ich verstehe zwar das meiste, aber eben nicht alles.

Und zu guter Letzt für heute: Von Emil Quandt ist das dritte Buch fertig. Diesmal ist es eine Auslegung des Predigers Salomo, die mir persönlich sehr viel gebracht hat:

Quandt, Emil – Das Buch von der Eitelkeit der Eitelkeiten – Prediger Salomo

Euch allen wünsche ich einen gesegneten Sonntag!

Andreas