Kategorien
Bussemer Konrad Kapff Sixtus Carl von Luther Martin Tholuck August Waldenser

31.03.2019: Erledigt

So, die Anpassung der Inhaltsverzeichnisse ist so weit abgeschlossen, dass nur n0ch einige Aktualisierungen anstehen, die eBooks sind – bis auf ca. 20, die gerade in der Mache sind und im Juni veröffentlicht werden sollen – auch aktualisiert (und im Sammeldownload zu finden) – endlich kann ich mich mal wieder um neue Texte kümmern. Und davon kommen heute 9:

Bussemer, Konrad – Christus, das Fundament und der Erbauer der Gemeinde.
Kapff, Sixtus Carl von – Am Feiertag des heiligen Stephanus.
Kapff, Sixtus Carl von – Am Feiertag des Apostels St. Johannes.
Luther, Martin – Von dem allernöthigsten: Wie man Diener der Kirchen wählen und einsetzen soll.
Tholuck, August – Glaubens-, Gewissens- und Gelegenheitspredigten – Psalm 51, 3-19
Tholuck, August – Glaubens-, Gewissens- und Gelegenheitspredigten – Jer. 6, 16
Tholuck, August – Glaubens-, Gewissens- und Gelegenheitspredigten – Kol. 3,1-4
Tholuck, August – Glaubens-, Gewissens- und Gelegenheitspredigten – Luk. 2,9
Tholuck, August – Glaubens-, Gewissens- und Gelegenheitspredigten – 1. Pet. 5, 6. 7.

Das Tholuck-Buch der Glaubens-, Gewissens- und Gelegenheitspredigten ist damit auch abgeschlossen, den Bussemer-Text hatte ich schon seit Ewigkeiten liegen, aber eben noch nicht bearbeitet.

Komplett ist jetzt endlich auch Die noble Lektion der Waldenser. Dieses Lehrbuch habe ich bislang stückchenweise gefunden – nun habe ich sie endlich auch komplett. Und ja, es wird sie auch als eBook in der Lesekammer geben.

Was kommt als Nächstes? Nun, zum Einen hat sich jemand gefunden, der bereit wäre, die Glaubensstimme zu übernehmen. Bis dahin will ich eine Reihe Bilder aufnehmen, die ich noch liegen habe, einige Texte aus alten Gärtner-Bänden abschreiben und die Kapff-Predigten weiter bearbeiten. Letztendlich liegt das alles jedoch in Gottes Hand.

Gruß & Segen,

Andreas

Kategorien
Arndt Friedrich Baumgarten Michael Kohlbrügge Hermann Friedrich Riggenbach Christoph Johannes Thomasius Gottfried

23.09.2018: Ein paar Kleinigkeiten

Heute biete ich dem geneigten Leser hier drei Bücher, einen Vortrag und eine Sylvesterpredigt (auch wenn es bis dahin noch eine Weile hin ist. Ich hoffe, es ist etwas für Euch dabei:

Arndt, Johann Friedrich Wilhelm – Das christliche Leben
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Das Amt der Presbyter
Riggenbach, Christoph Johannes – Der apostolische Glaube nach Geschichte und Bedeutung.
Thomasius, Gottfried – Der Gedanke des Todes, der rechte Lehrer fürs Leben
Baumgarten, Michael – Der Glaube und die Gewissensfreiheit

Ansonsten verbringe ich gerade viel Zeit mit der neuen Andachtenseite – ich hoffe, sie gefällt Euch.


Ach so, bevor ich es vergesse: So Gott will und wir leben werden die drei Bücher oben auch dieses Jahr noch in der Lesekammer zum kostenlosen Download angeboten. Und hier ein kurzer Ausblick: Bis zum Endes des Jahres sollen neben den bereits aktualisierten Büchern folgende Bücher zum Download angeboten werden:

  • Biographien von
  • Bartholomäus Ziegenbalg,
  • Pierre Viret,
  • Georg von Viebahn,
  • Joachim Vadian,
  • Johannes a Lasco,
  • Franz Lambert von Avignon,
  • Leo Juda,
  • Justus Jonas,
  • Berthold Haller,
  • Wilhelm Farel,
  • Caspar Cruciger,
  • Ambrosius Blarer

Bücher:

  • Johannes Tauler – 29 Sendbriefe
  • Charles Haddon Spurgeon – Predigten über David
  • Christoph Johannes Riggenbach – Gottes Heiligkeit und des Menschen Sünde
  • Christoph Johannes Riggenbach -Amos und Hosea
  • Samuel Preiswerk – Über die Propheten
  • Adolphe Monod – Jesus vor Pilatus
  • Albertus Magnus – Das Anhangen an Gott
  • Hermann Friedrich Kohlbrügge – Predigten zum 1. Petrusbrief
  • Hermann Friedrich Kohlbrügge – Neun Predigten
  • Wilhelm Heuster – Abrahams Führungen
  • Wolfgang Friedrich Gess – Das Recht des Zweifels und die Ueberwindung des Zweifels
  • Martin Bucer – Collegiorum Pietatis
  • Andreas Bodenstein – Von vormugen des Ablas
  • Fritz Binde – Wie wird man ein Kind Gottes
  • Fritz Binde – Was ist wahre Busse
  • Fritz Binde – Was bringt die Zukunft
  • Fritz Binde – Vor dem Kreuz
  • Fritz Binde – Verblendete Sinne
  • Fritz Binde – unbekannte Sunde, Die
  • Fritz Binde – Scheinleben
  • Fritz Binde – Ich will
  • Fritz Binde – heilige Unwissenheit, Eine
  • Fritz Binde – grosste Revolution, Die
  • Fritz Binde – Gesichertes Leben
  • Fritz Binde – Drei Jesusworte

Die Bücher, die hier gelistet sind, sind für den Download ab dem 25.11.2018 vorbereitet – bis zum 24.12. sollen Sie einzeln erscheinen. Ab dem 24.12.2018 wird es dann einen neuen Sammeldownload geben, in dem enthalten sind:

  • die neuen Bücher aus 2018;
  • die bereits korrigierten Bücher aus älteren Auflagen;
  • die noch nicht korrigierten Bücher

Dieser Download wird dann zwischen den Jahren ohne Kennwort bereit stehen. Wer an einzelnen oder allen Büchern vorab Interesse hat, darf sich gerne per Mail bei mir melden.

Gruß & Segen,

Andreas

Kategorien
Melanchthon Philipp Oekolampad Johannes Peringer Diepold Raymund von Sabunde Sammelbriefe Simons Menno unbekannte Autoren der Refomationszeit Zwick Johannes Zwingli Ulrich

21.08.2012: Wie bereits angekündigt…

… Kommen auch heute wieder einige neue Texte hinzu:

Zwick, Johannes – Ein ermanung.
Zwick, Johannes – Das vaterunser in Gebetsform ausgelegt
Zwick, Johannes – Summa eines Christenlichen läbens zu disen bösen vnd letsten zyten.
Zwingli, Huldrich – Aus einer Disputation über den Bilderdienst
Simons, Menno – Von dem Bekenntnisse des Dreieinigen Gottes.
unbekannt – O Herre Gott
Simons, Menno – Antwort auf die Beschuldigung, daß wir unser Güter gemein haben.
J. Jonas und Ph. Melanchthon an einen von der Ritterschaft.
Peringer, Diepold – Ain schön Auszlegung über das Götlich Gebet/ Vater vnser/
Oecolampad, Johannes – An Zwingli, Dez. 1525.
Oecolampad, Johannes – An Zwingli (1523)
Oekolampad, Johannes – An H. Zwingli (1522)
Melanchthon, Philipp – Von der Gewalt der Schlüssel
Raymund von Sabunde – Güte und Liebe Gottes.

Wie Ihr unschwer sehen könnt, sind heute in erster Linie Texte dran, die sich mit dem Vaterunser beschäftigen – deshalb wird auch das Ebook „Vaterunser“ in den nächsten Tagen neu erstellt. Doch da ich da noch einige Texte abschreibe, kann es noch 1-2 Wochen dauern.

Die nächsten Texte, die ich hier aufnehmen möchte, sind dann Andachten unterschiedlicher Autoren – Rochat, Spitta, Luther, Müller und andere. Und auch von meinen geliebten Kirchenliedern habe ich noch einige liegen.

Gruß & Segen,
Andreas

Kategorien
Behm Martin Bugenhagen Johannes Franck Salomo Godet Frederic Gossner Johannes Evangelista Heliand Liscovius Salomon Luther Martin Mathesius Johannes Müller Heinrich Richard von St. Viktor Schmolck Benjamin Selneccer Nikolaus Spener Philipp Jakob

26.07.2012 – Mal ein wenig zwischendurch

Es ist Sommer, und es ist hier in Leimen so heiß, dass man nicht viel unternehmen mag. Also verdunkele ich mein Arbeitszimmer und plündere Altbestände, um die Glaubensstimme weiter aufzubauen – ich hoffe, dass das eine oder andere Euch zusagt:

Von Luther habe ich angefangen mit zwei Andachtsbüchern – eines davon ist dieses hier: Luther, Martin – Tägliche Erquickung für gläubige Christen. Und hier ist die erste Andacht daraus: Luther, Martin – Ps. 62, 9.

Weitere Andachten:
Goßner, Johannes – 2. Cor. 13, 5.
Rochat, Auguste – Jes. 49, 15.
Müller, Heinrich – Von der Vortrefflichkeit göttlicher Gnade.
Richard von St. Victor – Macht und Weisheit Gottes.

An Kirchenliedern biete ich diesmal:
Franck, Salomo – O Flüchtigkeit
Ringwaldt, Bartholomäus – Der 15. Psalm
Behm, Martin – Die Pfingst-Prosa
Liscovius, Salomon – Das alte Weihnachtslied: In dulci jubile.
Mathesius, Johann – Ein Lied der Kirchen Gottes im Thal,
Selneccer, Nikolaus – Osterlied

Auch der Heliand geht weiter:
Heliand – 38 – Gefahr des Reichthums.

Von Spener das Vaterunser in Gedichtform:
Spener, Philipp Jakob – Vater unser

und zuletzt der Pommer mit seinen Gedanken zu den Kirchenämtern – sollte man vielleicht auch heute ruhig mal lesen:
Bugenhagen, Johannes – Des Pomern pfarrers zu wittemberg bedencken/ wie mans mit den Ampten der Kirchen halten soll.

Ich wünsche Euch und mir eine gesegnete Restwoche.

Andreas