24.08.2014: Diese Woche…

… habe ich erst einmal die anderen Seiten weiter ausgebaut – doch auch in der Glaubensstimme ist einiges hinzugekommen.

  • In den Alten Liedern habe ich die biographischen Notizen ausgebaut und für Johann Freder, August Hermann Francke, Luise von Brandenburg, Gustav Adolf, Carl Bernhard Garve, Heermann, Johann, Hubert, Konrad, Hus, Johann, Eber, Paul, Flemming, Paul, Gellert, Christian Fürchtegott, Gerhard, Paul, Gesenius, Dr. Justus, Held, Heinrich, Herberger, Valerius, Hermann, Nikolaus, Hiller, M. Philipp Friedrich, Homburg, Ernst Christoph, Jonas, Dr. Justus, Lavater, Johann Caspar, Liscovius, M. Salomo, Mentzer, Johann, Nicolai, Dr. Philipp, Schmolcke, Benjamin, Spangenberg, Johann, Wegelin, M. Josua, Wilhelm II. Herzog zu Sachsen-Weimar eingefügt. Darüber hinaus ist ein „neues“ Lied von Matthias Claudius aufgenommen – zugegebenermaßen kein Kirchenlied, aber es passte, fand ich.
  • Die Galerie christlicher Männer und Frauen wurde um 109 Bilder erweitert.
  • Bei den Briefen der Reformationszeit habe ich einige Briefe von Adam Weiss hinzugefügt.
  • In der Lesekammer repariere ich zur Zeit die Bilder; einige neue Bücher sind hier vorbereitet.
  • Und auch die Tischreden Luthers habe ich weiter ausgebaut.

Kommen wir zur Glaubensstimme: Hier wurden folgende Texte neu aufgenommen:
Claudius, Matthias – Trostbrief an Andres.
Claudius, Matthias – Zitate
Müller, Heinrich – Allersicherster und allzeit offen stehender Schatzkasten.
Müller, Heinrich – Vom billigen Wucher.
Müller, Heinrich – Vom Geschlechtsadel.
Müller, Heinrich – Vom vergönnten Zorn.
Müller, Heinrich – Von den großen Pallästen.
Müller, Heinrich – Von der brüderlichen Bestrafung.
Müller, Heinrich – Von der göttlichen Abwechselung.
Müller, Heinrich – Von der Güte Gottes.
Müller, Heinrich – Von der Klugheit.
Müller, Heinrich – Von der Vereinigung mit Christo.
Schmieder, H. E. – Petrus Waldus und die Waldenser
Luther, Martin – Vorrede auf die Propheten
Luther, Martin – Von der Sünde wider den heiligen Geist.
Gebot des Rats zu Zürich, daß man die jungen Kinder nicht solle ungetaufft lassen.
Erkandtniß des Rathes zu Zürich wegen den Widertäuffern.
Schmied, Conrad – Was der Pfaff Bodmer vor einen Aufruhr zu Eck in der Kirche gemacht hatte.
Tauler, Johannes – Ich bin eine Stimme des Rufenden in der Wüste
Wessel, Johann – Vom Zustande nach dem Tode
Wessel, Johann – Von der wahren Wissenschaft
Wessel, Johannes – Vom Fegefeuer
Wigand, Johannes – Ein Gebedt auer de Kinder/…

Wie Ihr bestimmt sofort gesehen habt, sind zwei neue Autoren dabei:
Johann Wessel
Johannes Wigand

Und dank Ankes Mitarbeit ist auch der Jesaja-Kommentar von Calvin um 6 Kapitel gewachsen:

Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 25.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 26.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 27.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 28.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 29.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 30.

Zusätzlich wurde die Titelseite um die Autoren aus den Briefen und den Kirchenliedern erweitert; in die Inhaltsverzeichnisse habe ich die Autoren aufgenommen, die sonst nicht in der Glaubensstimme auftauchen.

Soviel vorerst.

Gruß & Segen,
Andreas

18.08.2013: Das Ende ist nahe …

… zum Mindesten das Ende der Texte, die ich im Urlaub abgeschrieben habe und hier aufnehme. Heute kommen die Reste; zuvor jedoch wieder Texte, die mir andere gesendet haben:

– Ein mir nicht näher bekannter Leser hat mir einige Gesangbuchvorreden von Luther gesendet – auf diesem Wege vielen Dank dafür::
Luther, Martin – Vorrede für das Babstsche Gesangbuch (1545)
Luther, Martin – Vorrede für das Wittenberger Gesangbuch (1524)
Luther, Martin – Vorrede für das Wittenberger Gesangbuch (1528)
Luther, Martin – Begräbnislieder (Vorrede) (1542)

– Verena arbeitet weiter an den Andachten von Roos – der nächste Satz ist aufgenommen:
Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – Oktober

– Und von Anke habe ich zwei Psalmauslegungen von Jean Calvin erhalten:
Calvin, Jean – Psalm 45
Calvin, Jean – Psalm 46

Wo wir schon bei Calvin sind: In einem Buch, das auf der höchst empfehlenswerten Seite Licht und Recht zu finden ist, fand ich zwei Gedichte von Calvin, die ich Euch nicht vorenthalten wollte:
Calvin, Jean – Furchtbar rauschest Du hin
Calvin, Jean – Ich grüße dich, der du mein Heiland bist

Machen wir gleich mit Liedern weiter: Ich habe noch eine Reihe von Liedern unbekannter Autoren im Urlaub abgeschrieben – hier sind sie:
unbekannt – All ehr und lob sol Gottes sein
unbekannt – GOdt, Hillige Schepper aller Sthern
unbekannt – Lobt Got, jr Christen allen
unbekannt – Der Köning in dem Hemmele
unbekannt – O jr knecht, lobet den herren
unbekannt – Ach Got, straff mich nit im zorn dein
unbekannt – O Herr, ich ruff dein namen an
unbekannt – Der Herr bricht ein um Mitternacht
unbekannt – Dich bitten wir, deine Kinder
unbekannt – Ein gsang zuo Gott umb vil gaaben zun besserung
unbekannt – Die Gloria patri so von etlichen Kirchen zus ende der Psalmen gesungen werden.

Ich habe hier auch in der Struktur der Glaubensstimme geändert – die Unterscheidung zwischen Mittelalter und Reformationszeit habe ich aufgegeben und die Texte in einem Archiv zusammengefasst.

Eine weitere Neuerung: Bislang habe ich in der Glaubensstimme ausschließlich deutsche Texte – nun habe ich das erste Mal zwei niederländische Lieder, die Anneken Jans uyt dem Briel zugeschrieben werden, aufgenommen:
Jans uyt den Briel, Anneken – Ick hoorde die Basuyne blasen
Jans uyt den Briel, Anneken – EEn groote vruecht ist int gemeyn
Sollte sich jemand berufen fühlen, die Texte zu übersetzen, wäre ich sehr dankbar – ich verstehe zwar das meiste, aber eben nicht alles.

Und zu guter Letzt für heute: Von Emil Quandt ist das dritte Buch fertig. Diesmal ist es eine Auslegung des Predigers Salomo, die mir persönlich sehr viel gebracht hat:

Quandt, Emil – Das Buch von der Eitelkeit der Eitelkeiten – Prediger Salomo

Euch allen wünsche ich einen gesegneten Sonntag!

Andreas

11.08.2013: Der Urlaub ist vorbei,…

… und wie in den vergangenen Jahren habe ich auch diesmal die Zeit genutzt, um eine Reihe neuer Texte abzuschreiben. Schwerpunkte waren dieses Jahr die Zitate der Kirchenväter, Briefe und Kirchenlieder, aber auch einiges mehr.

Heute habe ich den ersten Teil aufgenommen – hier die Links:

Kirchenlieder

Herman, Nikolaus – Ein Gebet und Dancksagung vor und nach dem Essen.
Franck, Salomo – So ruhest du
Cruciger, Caspar – Von der Auferstehung der Todten
Hubert, Konrad – Christe, mein Herr
Bonnus, Hermann – Christus pro nobis passus est.
Böhmische Brüder – Die Nacht ist kommen
Blaurer, Ambrosius – Ein Spruch oder gsang uff 16 Januarij im 1561 jar.
Zwick, Johannes – Die acht Säligkeiten.
Zwick, Johannes – Ein anders gsang uff den Uffarttag.
Weisse, Michael – Abendlied
Weisse, Michael – Der Tag bricht an
Weisse, Michael – O Gott Vater, gebenedeyt in ewigkeyt
Weisse, Michael – Christus in leiblicher Person
Walter, Johann – Herzlich lieb hab ich dich, mein Gott.
Waldis, Burcart – Psalm XXIII.
Waldis, Burcart – Psalm CL.
unbekannt – Ach, arme welt
unbekannt – GOt ist geborn ze bethleem
Tersteegen, Gerhard – Wann grünt Dein ganzer Erdenkreis
Tersteegen, Gerhardt – Nun so will ich denn mein Leben
Tauler, Johannes – Fliehen zwingen, binden
Spangenberg, Johannes – Ein Dankliedlein für das Leiden Christi.
Spangenberg, Johannes – Universi populi omnes iam gaudete.
Spangenberg, Johannes – Grates nunc omnes
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der vom Holze Du regierest
Knopken, Andreas – Psalm 23.
Knopken, Andreas – Psalm 25.
Ringwaldt, Bartholomäus – Abendmahlslied
Ringwaldt, Bartholomäus – Flehen um Begnadigung
Neander, Joachim – In der stillen Einsamkeit
Neander, Joachim – Wo soll ich hin
Neander, Joachim – Zeuch mich
Musculus, Wolfgang – Der 82. Psalm
Musculus, Wolfgang – Der XCI. Psalm
Mentzer, Johann – Der am Kreuz

Zitate der Kirchenväter

Ambrosius – Zitate
Tertullian – Zitate
Tauler – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate
Basilius – Zitate
Augustinus – Zitate
Irenäus – Zitate
Justin – Zitate
Polycarp – Zitate
Origenes – Zitate

Briefe

Blarer, Ambrosius – An Herzog Christoph von Württemberg
Tauler, Johannes – Von der höchsten Würde und Seligkeit des Menschen.
Tauler, Johannes – Von der Liebe gegen Gott.
Luther, Martin/Melanchthon, Philipp – An die Aebtissin zu Hervord in Westfalen
Luther, Martin – Antwort an Wolff von Salhausen
Luther, Martin – An Georg Spalatinus
Luther, Martin – An Frau Felicitas von Selmenitz
Luther, Martin – An seine Ehefrau
Luther, Martin – An Justus Jonas Hausfrau
Luther, Martin – An Katharina Hornung.
Luther, Martin – An Matthes Zell’s Hausfrau.
Luther, Martin – An Barbara Lischnerin.
Luther, Martin – An die Frau von Stockhausen
Luther, Martin – An Frau Jörgerin.
Luther, Martin – An eine Ungenannte
Luther, Martin – An eine Ungenannte
Luther, Martin – An die Herzogen Elisabeth von Braunschweig
Luther, Martin – An Dorothea, die Ehefrau B. Mackenrot’s in Roßla, seine Schwester
Melanchthon, Philipp – Antwort auf das Zeugnis Hardenbergs
Oecolampad, Johannes – An den Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm

Luthers Vorreden auf biblische Bücher

Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Zacharias
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Maleachi.
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Habacuc.
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Obadja
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Joel.

Friedrich Wilhelm Krummachers Buch über David

Krummacher, Friedrich Wilhelm – XVI. David König über Israel.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XVIII. Die Einholung der Bundeslade.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XIX. Eine Nachlese.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XX. Die große Verheißung.

Weitere Texte

Spieker, Christian Wilhelm – Christliche Morgenandachten auf alle Tage des Jahres – Januar
Waldenser – Formula absolutionis eorum
Ursinus, Zacharias – Zitat aus der Epitome
Spangenberg, Cyriacus – Das Gebet der Esther
Jonas, Justus – Eine fast tröstliche Predigt und Auslegung der Historien von den wunderbaren XL Tagen in Actis Apostol. Cap. 1
Luther, Martin – Der Kleine Catechismus Dr. Mart. Luther’s

Soviel für den ersten Teil – die übrigen Texte werde ich im Laufe der nächsten Woche einpflegen. Und danach geht es weiter mit eBooks für den Herbst und lange Winterabende.

Mein besonderer Dank heute geht an Heike, die die Fehler in der Abschrift der van-Eß-Bibel aufspürt und so hilft, dass die Glaubensstimme besser wird.

Euch allen einen gesegneten Sonntag.

Andreas

27.1.2013: Einiges Neues…

… sowohl in der Lesekammerals auch in der Glaubensstimme. Fangen wir kurz mit der Lesekammer an: Ca. 80 Bücher wurden überarbeitet, mit Titelseite und Inhaltsverzeichnis versehen. Und ca. 15 neue sind diesen Monat hinzugekommen. Alles steht im Blog der Lesekammer, wo die Bücher auch kostenlos heruntergeladen werden können.

Machen wir hier mit der Glaubensstimme weiter:

– Bei den Andachten habe ich einiges von Spitta aufgenommen – ich mag ihn immer wieder gerne lesen:

Spitta, Carl Johann Philipp – Das Geheimniß des Glaubens.
Spitta, Carl Johann Philipp – Wie es deiner Seele Wohl gehet.
Spitta, Carl Johann Philipp – Das Volk, das Gerechtigkeit schon gethan hat.
Spitta, Carl Johann Philipp – Kommet her zu mir alle…
Spitta, Carl Johann Philipp – Der Zugang zum Vater.
Spitta, Carl Johann Philipp – Frei von der Sünde, aber Knechte der Gerechtigkeit.
Spitta, Carl Johann Philipp – Herr! du bist mir zu stark gewesen und hast gewonnen!

Von Hermann Kohlbrügge habe ich zum Einen zwei Einzelpredigten hinzugefügt; zum Anderen ist jetzt auch das Buch mit den Predigten über den Propheten Jona komplett in der Glaubensstimme (hat ja auch lange genug gedauert, die ersten drei Predigten stehen schon seit mehreren Jahren drin):

Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Von der wesentlichen Weisheit
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Predigt über Sprüche 8, Vers 22-31.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – IV. Predigt über das zweite Capitel des Propheten Jona, V. 11.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – V. Predigt Über das dritte Capitel des Propheten Jona.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – VI. Predigt über das vierte Capitel des Propheten Jona.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Schluß-Predigt über Evang. Matth. 12, V. 40

Dann habe ich meiner alten Leidenschaft gefröhnt und mal wieder einige alte Kirchenlieder aufgenommen – ich weiß, das verstehen viele vielleicht nicht, aber sie sind für mich wichtig, und deshalb sind sie in der Glaubensstimme:

Heermann, Johannes – Gott, Du frommer Gott
Heermann, Johannes – O Jesu Christe, wahres Licht
Starck, Johann Friedrich – Mein Vater, denk an mich
Franck, Salomo – Ach Gott, verlaß mich nicht
Franck, Salomo – Mein Gott, wie bist du so verborgen
Becker, Cornelius – Ich heb meine Augen sehnlich auf (Ps. 121)
Schmolck, Benjamin – Mein Gott, Du bist und bleibst mein Gott
Schmolck, Benjamin – Mein Gott, ich wart auf Deine Stunde
Weiße, Michael – Lob sei dem allmächtigen Gott
Weiße, Michael – O hilf Christe, Gottes Sohn

Ebenfalls fortgesetzt sind die Arbeiten an Ludwig Harms Festbüchlein – ich bin das noch im Weihnachtszyklus, hoffe aber, es interessiert den Einen oder anderen dennoch:

Harms, Ludwig – Am Abend vor Weihnachten 1863.
Harms, Ludwig – Am Abend vor Weihnachten 1864.
Harms, Ludwig – Am ersten Weihnachtstage 1864.

Auch von Dr. Martin Luther habe ich einen neuen Text hinzugefügt:
Luther, Martin – Das fünfzehnte Kapitel Johannis.

Und Fritz hat mir zwei neue Texte von Spurgeon zugesendet:

Spurgeon, Charles Haddon – Manoahs Weib und ihr trefflicher Beweisgrund.
Spurgeon, Charles Haddon – Das wahre Priestertum, Tempel und Opfer.

Kommen wir zu den neuen Autoren: Es sind 4 Autoren hinzugekommen:

Wilhelm Hofacker
J. O. Meyer
S. Spoerlein
Karl Friedrich Adolf Steinkopf

Von zweien, nämlich S. Spoerlein und J. O. Mayer, weiß ich zwar, wo sie gewirkt haben, aber leider nicht mehr. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Wilhelm Hofacker ist der jüngere Bruder von Ludwig Hofacker, der ja in der Glaubensstimme sehr stark vertreten ist.

Hier die Texte der vier neuen Autoren:
Hofacker, Wilhelm – Wann wird’s besser werden.
Mayer, J. O. – Wann erscheint die Stunde Gottes zu unsrer Hülfe?
Spoerlein, S. – Wir sind auf den Tod und die Auferstehung Christi getauft.
Steinkopf, Karl Friedrich Adolf – Predigt am ersten Sonntage nach Ostern über 1. Cor. 15, 3. 4.

Ich hoffe, für Euch ist was dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

01.04.2012 – Reste

So, einiges hatte ich doch noch liegen, was ich am Morgen nicht aufgenommen hatte – hier also die neue Liste:

Amsdorff, Nikolaus von – Fünff fürnemliche und gewisse Zeichen

Kirchenlieder

Alber, Erasmus – Ein Gebet zu dem ewigen Wort Gottes,
Alber, Erasmus – Vom Preis göttlichs Worts,

Andachten

Behm, Martin – 8. April
Goßner, Johannes – Ps. 84, 3.
Goßner, Johannes – Jes. 40, 29-31.
Rochat, Auguste – Phil. 4,5
Spitta, Carl Johann Philipp – Zwei Wege

Briefe

John Knox – An die Brüder in Schottland