Glaubensstimme

Glaubensstimme

Die Glaubensstimme ist die Grundlage aller Seiten, auf die ich hier verweise. Es gibt Sie schon seit 1999 – also mittlerweile 18 Jahre. Grundlage war meine Arbeit für den Wartburg-Verein, für den ich eine Reihe von Spurgeon-Texten abgeschrieben hatte. Diese und andere Texte wurden dann zunächst kostenlos als Freeware unter dem Label „Christ Software“ verteilt. Die erste Version der Glaubensstimme gab es auf Geocities, falls sich noch jemand daran erinnert. Die eigentliche Seite „Glaubensstimme“ ging Ende 2001 online.

Alle anderen Seiten, also Lesekammer, Alte Lieder, Reformationszeit und Briefe der Glaubensstimme sind aus der Glaubensstimme heraus entstanden. Und auch, wenn die Glaubensstimme noch immer ein ein-Mann-Projekt ist, wäre ich ohne die Unterstützung vieler lieber Mitchristen bei weitem nicht so weit, wie ich jetzt bin.

Schreibe einen Kommentar