24.9.2017: Vier Texte …

… kommen heute noch dazu:

Neben der Predigten über das Kirchenjahr habe ich noch eine Predigt von Johannes Goßner über Römer 3 gefunden, die er zum Besten der evangelischen Gemeinde Karlshuld einem Buch von Theodor Fliedner beigesteuert hat.

Heinrich Müller gehörte zu den ersten Autoren der Glaubensstimme. Seine Geschichte der Leiden Jesu habe ich vor Längerem angefangen – nun will ich auch hier ein wenig fortfahren.

Gleiches gilt für die Christlichen Morgenandachten auf alle Tage des Jahres von Christian Wilhelm Spieker – hier wurde der Monat März aufgenommen.

Und als neuer Autor wurde Sixtus Carl von Kapff angefangen – zunächst mit einer Predigt zum ersten Sonntag des Advents.

Ich hoffe, für Euch war diese Woche etwas dabei.

Gruß & Segen,

Andreas

17.11.2013: Der Untertitel hat sich geändert,…

… aber auch sonst gibt es einiges Neues.

Zunächst werde ich in diesem Blog auch auf die Neuerungen in anderen Seiten, die zur Glaubensstimme gehören, eingehen. Das hat damit zu tun, dass die Seiten jetzt mehr miteinander verbunden werden – auf die Seite Alte Lieder werden zur Zeit alle Lieder aus der Glaubensstimme übernommen und aus der Glaubensstimme bei den jeweiligen Autoren darauf verlinkt, aus der Galerie werden die Bilder in die jeweiligen Blogs verlinkt, die Märtyrer kommen ebenfalls in ein eigenes Wiki, das sich noch im Aufbau befindet, und die Lesekammer ist ja schon immer mit der Glaubensstimme verbunden.

Fangen wir gleich mit der Lesekammer an: Im Zusammenhang mit der Vorbereitung für das Lutherjahr habe ich einige ältere Bücher neu bearbeitet, einige neue Bücher erstellt, und das Ganze unter dem Titel „Evangelische Volksbibliothek“ zum Download vorbereitet. Seit dem 12.11. sind täglich einige Bücher hinzugefügt worden.

Der Titel hat nichts mit der sogenannten, unsäglichen Volxbibel zu tun, die ja glücklicherweise in der Versenkung verschwunden ist, sondern damit, dass ich eine Buchreihe aus dem 19. Jahrhundert mit diesem Titel fand, und mich Titel und Titelseite so ansprachen, dass ich beides übernommen habe.

Neu ist, dass neben den bisherigen Buchformaten epub, mobi und pdf jetzt auch die Quelltexte in doc- und odf-Format beilege, so dass interessierte Nutzer sich die eBooks selber erstellen können. Geblieben ist, dass der Download immer noch kostenlos ist.

In der Seite „Alte Lieder“ habe ich angefangen, biographische Notizen für die Liederdichter hinzuzufügen. Auch die Quellen aus der Glaubensstimme werden übernommen – zur Zeit sind die Buchstaben A-R bearbeitet. Als neue Lieder wurden heute aufgenommen:

Preiswerk, Samuel – Das ist der Gemeine Stärke
Preiswerk, Samuel – Wir bauen, Herr,
Preiswerk, Samuel – Volk des Herrn
Preiswerk, Samuel – Einer nur ist ewig wert,
Krummacher, Friedrich Adolf der Ältere – Glaube, Liebe, Hoffnung.
Harms, Claus – Danklied
Klepper, Jochen – Die Nacht ist vorgedrungen
Klepper, Jochen – Er weckt mich alle Morgen

Kommen wir zur Glaubensstimme: Anke hat dankenswerterweise in den letzten Wochen den Jesaja-Kommentar von Calvin angefangen abzuschreiben, und die ersten 7 Kapitel habe ich heute eingepflegt:
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja, Kap. 1-7

Von Johann Arnd habe ich ein neues Büchlein begonnen – die ersten 6 Kapitel stehen schon zur Verfügung:
Arnd, Johann – Wie ein Mensch durch’s Gebet die Weisheit Gottes suchen soll.

Auch von Carl Emil Quandt habe ich ein neues Buch begonnen – diesmal geht es um den Propheten Micha:
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Micha, der Seher von Moreseth – Einleitung und 1. Kapitel

Aus Goßner’s „Hauskanzel“ habe ich eine Predigt zum Sonntag Septuagesimäe aufgenommen:
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – Am Sonntag Septuagesimae

Und ein anderes Buch ist fertig: „David, der König von Israel“ von Friedrich Wilhelm Krummacher steht zur kompletten Lektüre bereit:
Krummacher, Friedrich Wilhelm – David, der König von Israel – 13 Predigten

Bei Martin Luther geht es mit den Vorreden auf biblische Bücher weiter – diesmal mit Jeremia:
Luther, Martin – Vorrede uber den Propheten Jeremia.

Und bei Valerius Herberger kommen – passend zur Jahreszeit – die nächsten Adventstexte:
Valerius Herberger’s sonnabendliches Gebet.
Herberger, Valerius – In der heiligen Advent-Zeit.
Herberger, Valerius – Am zweiten Advent-Sonntage.

Aus der Reformationszeit mache ich auch mit den Briefen ein wenig weiter – hier ist einer von Martin Frecht aus der Zeit seiner Gefangenschaft während des Interims:
Frecht, Martin – Vom letzten August 1548 aus Kirchheim.

Bleiben noch die Andachten: Mit Spieker habe ich ja schon vor einiger Zeit angefangen – hier ist die Fortsetzung:
Spieker, Christian Wilhelm – Christliche Morgenandachten auf alle Tage des Jahres – Februar

Und zu guter Letzt noch 27 Andachten meines geliebten Heinrich Müller – und die sogar mit Link zu jeder einzelnen Andacht:
Heinrich Müller – Vom Geiz
Müller, Heinrich – Vom hohen Ehrenstand.
Vom innern Seelengesicht
Vom Mangel der wahren Liebe
Vom seligen Tod
Vom unbeweglichen Glaubensgrund
Vom Widersinn des Geistes
Vom Zeugnis des Gewissens
Vom Zustand der Christen
Von Bezähmung der Zunge
Von den Bußthränen
Von der Hilfe Gottes im Kreuz
Von der Gelassenheit
Von der Rarität der Frommen
Von der Aufrichtigkeit gegen Gott
Von der Verleumdung
Von Verführung der Weltkinder
Von der Liebe des Himmlischen
Von der Friedensstiftung
Von der Christen Feinden
Von Ueberwindung der Feinde
Von der List und Bosheit der Menschen
Von Verfolgung der Frommen
Von Lesung der Bibel
Von großer Wissenschaft
Von eigener Rache
Von der Wahrheit Gottes

Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

11.08.2013: Der Urlaub ist vorbei,…

… und wie in den vergangenen Jahren habe ich auch diesmal die Zeit genutzt, um eine Reihe neuer Texte abzuschreiben. Schwerpunkte waren dieses Jahr die Zitate der Kirchenväter, Briefe und Kirchenlieder, aber auch einiges mehr.

Heute habe ich den ersten Teil aufgenommen – hier die Links:

Kirchenlieder

Herman, Nikolaus – Ein Gebet und Dancksagung vor und nach dem Essen.
Franck, Salomo – So ruhest du
Cruciger, Caspar – Von der Auferstehung der Todten
Hubert, Konrad – Christe, mein Herr
Bonnus, Hermann – Christus pro nobis passus est.
Böhmische Brüder – Die Nacht ist kommen
Blaurer, Ambrosius – Ein Spruch oder gsang uff 16 Januarij im 1561 jar.
Zwick, Johannes – Die acht Säligkeiten.
Zwick, Johannes – Ein anders gsang uff den Uffarttag.
Weisse, Michael – Abendlied
Weisse, Michael – Der Tag bricht an
Weisse, Michael – O Gott Vater, gebenedeyt in ewigkeyt
Weisse, Michael – Christus in leiblicher Person
Walter, Johann – Herzlich lieb hab ich dich, mein Gott.
Waldis, Burcart – Psalm XXIII.
Waldis, Burcart – Psalm CL.
unbekannt – Ach, arme welt
unbekannt – GOt ist geborn ze bethleem
Tersteegen, Gerhard – Wann grünt Dein ganzer Erdenkreis
Tersteegen, Gerhardt – Nun so will ich denn mein Leben
Tauler, Johannes – Fliehen zwingen, binden
Spangenberg, Johannes – Ein Dankliedlein für das Leiden Christi.
Spangenberg, Johannes – Universi populi omnes iam gaudete.
Spangenberg, Johannes – Grates nunc omnes
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der vom Holze Du regierest
Knopken, Andreas – Psalm 23.
Knopken, Andreas – Psalm 25.
Ringwaldt, Bartholomäus – Abendmahlslied
Ringwaldt, Bartholomäus – Flehen um Begnadigung
Neander, Joachim – In der stillen Einsamkeit
Neander, Joachim – Wo soll ich hin
Neander, Joachim – Zeuch mich
Musculus, Wolfgang – Der 82. Psalm
Musculus, Wolfgang – Der XCI. Psalm
Mentzer, Johann – Der am Kreuz

Zitate der Kirchenväter

Ambrosius – Zitate
Tertullian – Zitate
Tauler – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate
Basilius – Zitate
Augustinus – Zitate
Irenäus – Zitate
Justin – Zitate
Polycarp – Zitate
Origenes – Zitate

Briefe

Blarer, Ambrosius – An Herzog Christoph von Württemberg
Tauler, Johannes – Von der höchsten Würde und Seligkeit des Menschen.
Tauler, Johannes – Von der Liebe gegen Gott.
Luther, Martin/Melanchthon, Philipp – An die Aebtissin zu Hervord in Westfalen
Luther, Martin – Antwort an Wolff von Salhausen
Luther, Martin – An Georg Spalatinus
Luther, Martin – An Frau Felicitas von Selmenitz
Luther, Martin – An seine Ehefrau
Luther, Martin – An Justus Jonas Hausfrau
Luther, Martin – An Katharina Hornung.
Luther, Martin – An Matthes Zell’s Hausfrau.
Luther, Martin – An Barbara Lischnerin.
Luther, Martin – An die Frau von Stockhausen
Luther, Martin – An Frau Jörgerin.
Luther, Martin – An eine Ungenannte
Luther, Martin – An eine Ungenannte
Luther, Martin – An die Herzogen Elisabeth von Braunschweig
Luther, Martin – An Dorothea, die Ehefrau B. Mackenrot’s in Roßla, seine Schwester
Melanchthon, Philipp – Antwort auf das Zeugnis Hardenbergs
Oecolampad, Johannes – An den Bürgermeister und Rat der Stadt Ulm

Luthers Vorreden auf biblische Bücher

Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Zacharias
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Maleachi.
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Habacuc.
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Obadja
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Joel.

Friedrich Wilhelm Krummachers Buch über David

Krummacher, Friedrich Wilhelm – XVI. David König über Israel.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XVIII. Die Einholung der Bundeslade.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XIX. Eine Nachlese.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XX. Die große Verheißung.

Weitere Texte

Spieker, Christian Wilhelm – Christliche Morgenandachten auf alle Tage des Jahres – Januar
Waldenser – Formula absolutionis eorum
Ursinus, Zacharias – Zitat aus der Epitome
Spangenberg, Cyriacus – Das Gebet der Esther
Jonas, Justus – Eine fast tröstliche Predigt und Auslegung der Historien von den wunderbaren XL Tagen in Actis Apostol. Cap. 1
Luther, Martin – Der Kleine Catechismus Dr. Mart. Luther’s

Soviel für den ersten Teil – die übrigen Texte werde ich im Laufe der nächsten Woche einpflegen. Und danach geht es weiter mit eBooks für den Herbst und lange Winterabende.

Mein besonderer Dank heute geht an Heike, die die Fehler in der Abschrift der van-Eß-Bibel aufspürt und so hilft, dass die Glaubensstimme besser wird.

Euch allen einen gesegneten Sonntag.

Andreas

7.7.2013: Andachten und Kirchenlieder…

… sind der Schwerpunkt der heutigen Aktualisierung:

Von Friedrich erhielt ich den letzten Monat der Andachten von Adolf Schlatter schon vor 3 Wochen – jetzt habe ich auch die Zeit gefunden, den Text zu formatieren und einzubauen:
Schlatter, Adolf – Andachten – Dezember

Verena hat mir einen weiteren Teil der Roos-Andachten gesendet, die ich jetzt auch eingefügt habe:
Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – Oktober

Weitere Andachten sind von Heinrich Müller
Müller, Heinrich – Von der Verlierung Christi.
Müller, Heinrich – Vom geistlichen Tod und Leben.
Müller, Heinrich – Von der Unbeständigkeit des Glücks.
Müller, Heinrich – Von der Art des Glaubens und der Liebe.
Müller, Heinrich – Von Bewahrung der Seele.
Müller, Heinrich – Von der Zerbrechlichkeit unsers Lebens.
Müller, Heinrich – Von der Falschheit der Geistlichen.
Müller, Heinrich – Von der Gelassenheit.
Müller, Heinrich – Von Betrachtung der Ewigkeit.
Müller, Heinrich – Von Gottes Barmherzigkeit und Gerechtigkeit.
Müller, Heinrich – Von dem Frieden mit Gott.
Müller, Heinrich – Vom wahren Christen.
Müller, Heinrich – Vom unschädlichen Reichthum.
Müller, Heinrich – Von erneuerten Sündenfällen.
Müller, Heinrich – Von der Begierde zu leben.
Müller, Heinrich – Von der Materie des Gebets.

und Christian Wilhelm Spieker, einem der neuen Autoren in der Glaubensstimme:
Spieker, Christian Wilhelm – Christliche Morgenandachten auf alle Tage des Jahres – Januar

Kommen wir zu den Kirchenliedern:
Von Hans Sachs habe ich eine weitere Psalmvertonung aufgenommen:
Sachs, Hans – Der LVI. Psalm. Ein Gulden kleynot Dauids.
Joachim Neanders Texte wurden erweitert mit einem Pfingstlied:
Neander, Joachim – Komm o komm Du Geist des Lebens
Johann Magdeburg ist ebenfalls mit einer Psalmvertonung dabei:
Magdeburg, Johann – Psalm VIII. Domine dominus noster
Auch von Friedrich Wilhelm Krummacher habe ich ein neues Lied gefunden, das bislang in der Glaubensstimme fehlte:
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Jesus ist der Kern der Schrift
Aus den vorreformatorischen Liederbüchern habe ich drei Lieder von unbekannten Autoren hinzugefügt:
unbekannt – Das Hymnus Pange lingua
unbekannt – Patris sapientia
unbekannt – Von dem heylichen Nammen Jesu
und eines aus der Reformationszeit:
unbekannt – Ein Geistlich Lied und Dancksagung vor das Leiden Christi

Von Heinrich Müller habe ich als Texte neu aufgenommen den Anfang des Buches „Die Geschichte der Leiden Jesu Christi“:
Müller, Heinrich – Die Geschichte der Leiden Jesu – Eingang.
Müller, Heinrich – Die Geschichte der Leiden Jesu – 1. Jesus auf dem Wege an den Oelberg.
Müller, Heinrich – Die Geschichte der Leiden Jesu – 2. Jesus in Gethsemane.
und von Friedrich Wilhelm Krummacher ein weiteres Kapitel aus dem Buch über David:
Krummacher, Friedrich Wilhelm – XVII. Der König im Felde.

Von Martin Luther aufgenommen wurde die Vorrede auch das Buch Jona:
Luther, Martin – Vorrede auf den Propheten Jona

Kommen wir zu den neuen Autoren: Spieker habe ich ja bereits oben angeführt, doch es kommen noch mehr:
Georg Witzel mit einem Kirchenlied aus der Reformationszeit:
Witzel, Georg – Die Heyligen Sieben Wortt unsers Herren,
Witzel gehört zu den für mich interessantesten Gestalten der Reformationszeit – ich kann seine Biographie nur empfehlen!
Johannes Frosch ist mit einer Psalmvertonung dabei: Frosch, Johannes – Der XLVI. Psalm
Ebenfalls aufgenommen habe ich Georg Philipp Friedrich Freiherr von Hardenberg, besser bekannt als Novalis. Hier ein Lied von ihm:Hardenberg, Georg Philipp Friedrich Freiherr von – Wenn alle untreu werden
Bleiben noch zwei:
Johannes Stigelius mit einem Lied über die Nachfolge Stigelius, Johannes – Eyn Christliche erinnerung an Jung und Alt.
und
Wilhelm II. von Sachsen-Anhalt mit einem Bittlied: Wilhelm II. von Sachsen-Weimar – Herr Jesu Christ, Dich zu uns wend

So, das sind die neuen Texte. Bereits aktualisiert ist die Seite Alte Lieder. Im Laufe des Tages möchte ich die Andachten noch in die bibliischen Bücher einfügen und dann auch in die Andachtsbibel

Gruß & Segen,
Andreas