10.02.2013: Das Mittelalter…

… läßt mich vorerst nicht los: Zu vielen Autoren, die in der Glaubensstimme sind, habe ich die Zitate erweitert:

Alkuin – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Arnold von Basel – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate
Dionysius der Karthäuser – Zitate
Geiler von Kaysersberg, Johannes – Zitate
Gerson – Zitate
Hildebert von Tours – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Raymund von Sabunde – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate
Ruysbroek, Johann – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate

Von Adolphe Monod habe ich eine weitere Predigt hinzugefügt:
Monod, Adolphe – Die großen Seelen.

Ansonsten geht es mit drei Predigtsammlungen weiter:

Von Johann Arnd sind fünf neue Predigten in den Passionspredigten aufgenommen:
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zehnte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Elfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zwölfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Dreizehnte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Vierzehnte Predigt.

Bei Johannes Goßner habe ich mit seiner Evangelischen Hauskanzel begonnen:
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – An den freundlichen Leser.
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – Evang. Matth. 21, 1 – 9.

Und als neuen Autor habe ich Wilhelm Löheaufgenommen, dessen Predigtsammlung „Über das Vaterunser“ sehr interessant ist:
Luther, Martin – Gott und die Seele.
Löhe, Wilhelm – Vaterunser – Matth. 6, 9.
Löhe, Wilhelm – Vaterunser – Matth. 6, 9.

13.01.2013: Viel Neues…

… in dieser Woche: Ich habe eine Reihe von Texten, die ich seit Monaten immer wieder weiter bearbeite, endlich abgeschlossen. Daher gibt es diesmal Einiges zu lesen:

Fangen wir an mit Philipp Melanchthon, von dem gleich einige Texte vorliegen, darunter seine Leichenpredigt auf den Tod von Martin Luther und eine Biographie Luthers:

Melanchthon, Philipp – Antwort auf eine im Auftrage des Niedern Klerus zu Cöln herausgegebene Schrift.
Melanchthon, Philipp – Die Historie vom Leben und Geschichten des ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,
Melanchthon, Philipp – Dem Hochgebornen, edlen Grafen Johann von Weda rc. rc.
Melanchthon, Philipp – Rathschlag der Theologen zu Wittenberg an Johann Friedrich, Kurfürsten zu Sachsen, über den Krieg wider den Kaiser.
Melanchthon, Philipp – Rede über der Leiche des Ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,

Von Johann Arnd sind die ersten 6 Passionspredigten bearbeitet und aufgenommen werden – ich hoffe, bis Karfreitag das Buch fertig zu haben:

Arnd, Johann – Passionspredigten – Erste Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zweite Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Dritte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Vierte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Fünfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Sechste Predigt.

Von Claus Harms habe ich eine weitere der hinterlassenen Predigten übernommen:

Harms, Claus – Am Sonntag nach Neujahr 1842.

Von Adolphe Monod gibt es eine Predigt über Nathanael – sehr interessant, finde ich:

Monod, Adolphe – Nathanael

Auch mein Projekt mit den Andachten geht weiter – diesmal mit Philipp Spitta:

Spitta, Carl Johann Philipp – Suchet nun in dem Buch des Herrn und leset.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die mich frühe suchen, finden mich.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die ersten Buchstaben der göttlichen Worte.
Spitta, Carl Johann Philipp – Selig sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören!
Spitta, Carl Johann Philipp – Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses.
Spitta, Carl Johann Philipp – 7. Des Herrn Tisch, und der Teufel Tisch.
Spitta, Carl Johann Philipp – Prüfet alles, und das Gute behaltet.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Einfältigkeit in Christo.
Spitta, Carl Johann Philipp – Führet euren Wandel, so lange ihr hier wallet, mit Furcht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus gehet das Leben.
Spitta, Carl Johann Philipp – Ich schlafe, aber mein Herz wacht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Seid mäßig und nüchtern zum Gebet!

Von Ludwig Harms arbeite ich noch am Festbüchlein – hier sind einige Weihnachtstexte, die leider ein wenig zu spät kommen:

Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Röm. 8, 31).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Spr. 23, 26).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Eph. 3, 17).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Joh. 14, 23. 24).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Gal. 4, 4-5).

Kommen wir zum Mittelalter: Da habe ich ja einige Autoren mit kürzeren Zitaten. Hier habe ich einiges erweitert, nur habe ich die Zitate immer in einer Datei zusammengefasst:

Alkuin – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate (erweitert)
Raymund von Sabunde – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate
Arnold von Basel – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Tauler, Johannes – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate

Neu ist auch einer meiner Mithelfer, Fritz. Er hat sich einige Predigten vorgenommen und abgeschrieben – und dabei auch gleich sprachlich korrigiert:

Spurgeon, Charles Haddon – Das Halten Gottes
Spurgeon, Charles Haddon – Die Doxologie des Paulus
Myconius, Oswald – Hirtenbrief 1534.

Und Skippy hat mit Roos weitergemacht – der August ist jetzt auch fast fertig:

Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – August

Wer noch Lust hat, mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden.

Vielleicht ist Euch auch aufgefallen, dass sich der Untertitel geändert hat – statt „Vom Glauben unserer Vorfahren“ steht da jetzt „Vom Glauben der Christen“. Ich fand das einfach passender. Und wahrscheinlich bekomme ich jetzt wieder einen Haufen Mails, die erklären, warum dieser oder jener Autor kein Christ sei und ich ihn ultimativ sofort von der Seite zu nehmen hätte.

Gruß & Segen,
Andreas

21.08.2012: Wie bereits angekündigt…

… Kommen auch heute wieder einige neue Texte hinzu:

Zwick, Johannes – Ein ermanung.
Zwick, Johannes – Das vaterunser in Gebetsform ausgelegt
Zwick, Johannes – Summa eines Christenlichen läbens zu disen bösen vnd letsten zyten.
Zwingli, Huldrich – Aus einer Disputation über den Bilderdienst
Simons, Menno – Von dem Bekenntnisse des Dreieinigen Gottes.
unbekannt – O Herre Gott
Simons, Menno – Antwort auf die Beschuldigung, daß wir unser Güter gemein haben.
J. Jonas und Ph. Melanchthon an einen von der Ritterschaft.
Peringer, Diepold – Ain schön Auszlegung über das Götlich Gebet/ Vater vnser/
Oecolampad, Johannes – An Zwingli, Dez. 1525.
Oecolampad, Johannes – An Zwingli (1523)
Oekolampad, Johannes – An H. Zwingli (1522)
Melanchthon, Philipp – Von der Gewalt der Schlüssel
Raymund von Sabunde – Güte und Liebe Gottes.

Wie Ihr unschwer sehen könnt, sind heute in erster Linie Texte dran, die sich mit dem Vaterunser beschäftigen – deshalb wird auch das Ebook „Vaterunser“ in den nächsten Tagen neu erstellt. Doch da ich da noch einige Texte abschreibe, kann es noch 1-2 Wochen dauern.

Die nächsten Texte, die ich hier aufnehmen möchte, sind dann Andachten unterschiedlicher Autoren – Rochat, Spitta, Luther, Müller und andere. Und auch von meinen geliebten Kirchenliedern habe ich noch einige liegen.

Gruß & Segen,
Andreas

08.05.2012: In letzter Zeit…

… ist hier ja nicht sonderlich viel geschehen, oder? Nun ja, das liegt weniger daran, dass ich keine Texte zur Verfügung hätte, sondern eher an anderen Projekten, die mit der Glaubensstimme zusammenhängen werden und jetzt in die abschließende Phase gehen.

Doch gehen wir hier zunächst einmal auf die Neuerungen in der Glaubensstimme ein.

Als neuen Autor habe ich heute den Reformator Matthäus Alber hinzugefügt mit einer Schrift über die Prädestination.

Alber, Matthäus – Vom Rechten brauch der Ewigen fürsehung Gottes
Von Martin Behm habe ich vier neue Lieder hinzugefügt:

Behm, Martin – 12. August
Behm, Martin – 13. September
Behm, Martin – 14. Oktober.
Behm, Martin – 15. November

Mit Rudolf Brockhaus habe ich einen Autor der Brüdergemeinden weiter ausgebaut:

Brockhaus, Rudolf – Was ist Anbetung?

Auch Salomo Franck ist mit vier neuen Texten vertreten:

Franck, Salomo – Dennoch bleib ich stets an dir.
Franck, Salomo – Die wunderseligen Führungen Gottes.
Franck, Salomo – Mein Vater in der Höhe
Franck, Salomo – Nur wie Gott will

Von Johannes Gossner habe ich zwei neue Andachten:

Goßner, Johannes – Ps. 65, 5
Goßner, Johannes – Ps. 5, 4.

Von Johannes Heermann diesmal nur ein „neues“ Lied:
Heermann, Johannes – Wie ein jeder Mensch seiner Seelen treulich warnehmen soll.

Auch die Sammlung der Briefe von Johannes Hus macht Fortschritte:
Hus, Jan – Über das Verlassen der Bethlehemskapelle (1411)

Aus dem Mittelalter ein weiteres Zitat des Raymundus von Sabunde:
Raymund von Sabunde – Macht und Weisheit Gottes.

Und zu guter Letzt mein lieber Charles Haddon Spurgeon:
Spurgeon, Charles Haddon – Segen der Trübsal.

So, kommen wir zu dem, was mich im Augenblick beschäftigt hält:

1. Die Andachtsbibel soll jetzt nach und nach doch auf Luther umgestellt werden – es ist einfach so, dass viele der Texte, die ich habe, diese Übersetzung zur Grundlage nehmen, und manchmal fehlt einfach der Bezug – so sehr ich auch Weizsäcker mag. Dafür wird die Weizsäcker-Übersetzung zu den Ebooks kommen.

2. Bei den Ebooks hat sich ebenfalls einiges getan: Einige habe ich überarbeitet, andere sind hinzugekommen. Die neuen Ebooks sind:

– Aurelius Augustinus – Bekenntnisse
– Die Concordienformel
– Jean Calvin – Das Gesetz
– Hermann Bezzel – Der 1. Glaubensartikel
– Katharina Zell – Brief an die Frauen zu Kenzingen
– Ludwig Hofacker – Predigten durch ein Jahr
– Martin Luther – Der kleine und der große Katechismus
– Martin Luther – Deutsche Auslegung des Vaterunsers für die einfältigen Leser
– Philipp Melanchthon – Augsburger Bekenntnis und Apologie der Konfessionen

Damit nähere ich mich mit den Ebooks einer Zahl, die sowohl das Bestellen als auch das Anbieten schwierig macht. Aus diesem Grunde bin ich dabei, unter der Domain http://www.lesekammer.de eine Struktur aufzubauen, die es erlaubt, dass jeder, der Interesse hat, die Ebooks, die er wünscht, herunterladen zu können.

Die Vorgehensweise sieht dabei so aus, dass es keinen allgemeinen Zugang gibt. Wer sich für die Ebook interessiert, meldet sich bei mir per Email. Ich sende dann einen Benutzernamen und ein Kennwort zurück. In der Antwortmail wird sich auch eine Bankverbindung befinden; wer die Glaubensstimme finanziell unterstützen möchte, kann einen Betrag seiner Wahl auf das Konto überweisen. Eine Spende ist jedoch keine Voraussetzung dafür, Zugriff auf die Ebooks zu haben – jeder, der per Mail anfragt, wird den Schlüssel auch bekommen.

Auf dieser Seite kann dann jeder angemeldete User auch Kommentare zu den Ebooks hinterlassen, wenn er möchte.

Die Seite wird – sGwuwl – Ende nächster Woche fertig sein – die Struktur steht soweit, nur die Bücher müssen noch unter verschiedenen Suchbegriffen abgelegt werden.

3. Schon länger trage ich mich mit dem Gedanken, die Kirchenlieder aus der Glaubensstimme herauszunehmen und ein eigenes Wiki dafür anzubieten. Hintergrund ist, dass ich von manchen Kirchenmusikern angesprochen wurde, es sei sehr schwierig, in der Glaubensstimme die Lieder zu finden. Dieses Wiki gibt es nun – unter der Domain http://www.alte-lieder.de sind die Lieder zu finden, die es auch in der Glaubensstimme gibt. Noch habe ich nicht entschieden, ob ich die beiden Wikis parallel führe oder ob die Glaubensstimme „musikfrei“ wird – hier hätte ich auch gerne eine Rückmeldung der Nutzer.

Soviel für heute.

Gruß & Segen,
Andreas

21.04.2012 – Nicht, dass…

es nicht etwas Neues in der Glaubensstimme gäbe – in Wirklichkeit hat sich einiges getan:

Bei den Ebooks ist Zuwachs zu vermelden. Hier die Liste der Bücher, die derzeit zur Verfügung stehen:

* Adolf Schlatter – Hilfe in Bibelnot
* Antonius Corvinus – Zwei Briefe („Der Fürstenbrief“ und sein „Brief an Spalatin“ über das Ende der Münsteraner Täuferrepublik)
* Caspar Olevian/Zacharias Ursinus – Der Heidelberger Katechismus und der Katechismus der Kurpfalz
* Charles Haddon Spurgeon – Sieben Worte Jesu am Kreuz
* Charles Haddon Spurgeon – Das Evangelium des Reiches (Matthäus-Evangelium erläutert)
* Das Vaterunser in der Reformationszeit
* David Pareus – Summarische Erklärung der wahren Catholischen Lehr
* Eusebius – Kirchengeschichte
* Friedrich Adolf Kreummacher – Über die Krankenheilungen Jesu
* Friedrich III. von der Pfalz – Bekenntnis
* Fritz Binde – Eine Auswahl seiner Schriften
* Gottfried Daniel Krummacher – Rechtfertigung und Heiligung
* Gustav Friedrich Nagel – Die Zerrissenheit des Gottesvolkes in der Gegenwart
* Gustav Ischebeck – Aus den Verfolgungstagen der freikirchlichen Gemeinden am Niederrhein im 16. Jahrhundert
* Heinrich Fliedner – Ein Märtyrervolk ohnegleichen (Die Waldenser und ihre Geschichte)
* Johann Arnd – Der deutsche Theologe
* Johann Arnold Kanne – Biographie und Martyrium Adolph Clarenbachs
* Johann Friedrich Franz – Die schwärmerischen Gräuelscenen der St. Galler Wiedertäufer, zu Anfang der Reformation
* Johann Friedrich Wilhelm Arndt – Die Bergpredigt Jesu Christi
* Johann Jakob Rambach – Der Rückfall aus der Gnade
* Johannes a Lasco – Der Emder Katechismus
* Johannes Brenz – Bekenntnisse, Katechismen und Kirchenordnung
* Johannes Calvin – Der 1. Petrusbrief
* Johannes Calvin – Der 2. Petrusbrief
* Johannes Draconites – Sammlung verschiedener Predigten
* Johannes Lachmann/Caspar Gräter – Catechesis, oder Unterricht für die Kinder
* Johannes Odenbach – Verteidigungsschrift für die Täufer
* Katechismen – Zwei norddeutsche Katechismen aus der Reformationszeit
* Katechismen – Die evangelischen Katechismen der Reformationszeit
* Lux Lucet in Tenebris – Texte der und über die Waldenser
* Martin Luther – Das Jesus Christus ein geborener Jude sei
* Martin Luther – Schriften über den Aufstand der Bauern
* Nikolaus von Zinzendorf – Reden über die Auslegung des zweiten Artikels
* Paul Gerhardt – Sämtliche Lieder
* Psalmen in der Reformationszeit
* Reuben Archer Torrey – Über den Heiligen Geist
* Richard Baxter – Zuruf an Unbekehrte
* Veit Dieterich – Das Hohe Lied Salomonis

Als neue Autoren in der Glaubensstimme sind aus dem Mittelalter Raymund von Sabunde und Richard von St. Viktor mit zwei kurzen Texten vertreten. Weitergeführt wurde die Schrift Baxters von der Demut und die Andachten von Roos. Mal schauen, was dieses Wochenende noch alles passiert.