Kategorien
Corvinus Antonius Dieterich Veit Helfrich Franz Joseph Kirchenordnungen Krummacher Friedrich Wilhelm Mathesius Johannes Tholuck August

4.5.2019: Alles neu …

… na gut, nicht alles macht der Mai neu – aber immerhin gibt es eine Reihe neuer Texte:

Ordnung vnd Kirchengebreuch für die Pfarrern vnnd Kirchendienern/ zu Straßburg/ vnd der selbigen angehörigen/ vff gehabtem Synodo fürgenommen
Tholuck, August – Der Segen der finstern Stunden im Christenleben.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Der Kirchentag.
Helfrich, Franz Joseph – An Gottes Segen ist Alles gelegen.
Corvinus, Antonius – Euangelium am Newenjarstage
Mathesius, Johannes – Auff den Sontag Esto mihi/ Ein trost vnd vermanung/ für arme vnnd brechenhaffte leut/ Luce 18. Psalm 112.
Mathesius, Johannes – Auff den Sontag Inuocauit/ Von der versuchung Christi/ vnd rüstung wider den Teuffel/ Matth. IIII. Psalm.. . vnd 91.
Dieterich, Veit – Summaria christlicher Leer – Am achzehenden Sontag wie der Schrifftgelerte erstlich Christum fraget/ von dem fürnemesten gebot im Gesetz. Christus aber die Phariseer widerfraget/ wens Sun Christus sey/ Matth. 22.
Dieterich, Veit – Summaria christlicher Leer – Am neunzehenden Sontag/ wie Christus einem Gichtbrüchtigen menschen seine sünde vergibt/ vnd jn gesund machet/ Matth. 9.
Elf neue Lieder
39 Gebete hinzugefügt

Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

Kategorien
Kirchenordnungen Luther Martin Sam Conrad Simons Menno

28.08.2012: Zurück im Alltag …

… was bedeutet, dass ich mich mehr auf meine Arbeit konzentriere und daher nicht ganz so viele neue Texte hier kommen – aber immer wieder mal etwas:

Heute kommen zwei neue Texte von Martin Luther über die Kirche aus einem Buch von 1570:
Luther, Martin – Wo die rechte Kirche zur zeit Christi gewest sey.
Luther, Martin – Ein kurtzer vnterricht von zweierley Krichen auff Erden.

Von Menno Simons folgt ein Text über den christlichen Glauben:
Simons, Menno – Der rechte Christenglaube

Ein sehr vernachlässigter Zweig der Reformation ist die Reformation in Straßburg. Neben Zwingli und Luther entstand hier sehr früh eine eigene Richtung, der ich in der nächsten Zeit mehr Raum bieten möchte. Den Anfang macht eine Anordnung des Rates von Straßburg:
Verordnung des Raths der Stadt Straßburg, daß allein das heilig Gotteswort gepredigt und alle Scheltworte vermieden werden sollen.

Schließlich: Ein neuer Autor ist heute dabei – der Reformator der Stadt Ulm, Conrad Sam.
Sam, Conrad – Ein predig usz dem Euangelion Matthei am viij.

Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas