27.09.2015: In den letzten Wochen …

… war hier nicht viel zu lesen. Das hängt damit zusammen, dass ich viele kleine Änderungen vorgenommen habe, die sich nicht zum Auflisten lohnten; zum Anderen aber auch mit dem Relaunch der Lesekammer, die ab dem 1. Oktober mit einem neuen Erscheinungsbild und mehr als 30 neuen Büchern an den Start geht. Welche Bücher das sind, könnt Ihr dann hier erfahren.

Da diese Arbeiten fast abgeschlossen sind, komme ich endlich auch dazu, an den anderen Seiten einiges zu machen. Sehr dabei geholfen hat mir Thomas, der den Römerbrief von Stockmayer abschreibt – ich habe Euch vier neue Kapitel zu bieten:
Stockmayer, Otto – Römer 4
Stockmayer, Otto – Römer 5
Stockmayer, Otto – Römer 9
Stockmayer, Otto – Römer 12

Meine Schwerpunkte in den letzten Tagen waren zum Einen das Feiertagsbuch von Ludwig Harms, zum anderen die Texte von Johannes Evangelista Gossner:

Harms, Ludwig – Zum Fest der Beschneidung Christi
Harms, Ludwig – Am Sylvesterabend 1864.
Harms, Ludwig – Am Fest der Erscheinung Christi 1864.
Harms, Ludwig – Betstunden vor Ostern
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – Am Sonntag Sexagesimäe
Gossner, Johannes – Der Tag des Herrn, der König der Tage, geheiligt von den Heiligen, geschändet von den Gottlosen

Was ist sonst neu? Nun, in der Seite mit den Kirchenliedern habe ich die restlichen überlieferten Lieder von Johannes Tauler aufgenommen – das ist schon vorgemerkt für die eBooks, die ich vor Weihnachten fertigmachen möchte. In den Briefen der Reformationszeit gibt es 23 neue Briefe, außerdem 2 Jahrgänge von Calvins Briefen, die ich auch nach und nach dort einpflegen möchte. Und die Galerie bietet 41 neue Bilder.

Ich wünsche Euch allen Gottes reichen Segen.
Andreas

11.05.2014: Ein wenig neues Material…

… biete ich auch diese Woche:

Von Thomas a Kempis habe ich neue Zitate aufgenommen – natürlich auch gleich ins Zitate-Blog. Hier geht es um die Bibel bzw. das Lesen der Bibel.

Im Bereich der Briefe habe ich von folgenden Autoren neue Texte:
Georg Spalatin
Spalatin, Georg – An Hans von Doltzigk 1514
Spalatin, Georg – An Hans von Doltzigk 1528
Wolfgang Severus
Severus, Wolfgang – An Thomas Blaurer
Luther, Bugenhagen, Jonas
Luther, Bugenhagen Jonas – An den Rat zu Bremen
Philipp Melanchthon
Melanchthon, Philipp – An den Rat von Danzig
Melanchthon, Philipp – An Agnete, Frau des Georg Aemilius
Melanchthon, Philipp – Über die Zwickauer Propheten (An Friedrich den Weisen)
Melanchthon, Philipp – An den Senat zu Hammelburg
Melanchthon, Philipp – An Melchior zu Rebdorf, Profeß
Melanchthon, Philipp – An den Rath zu Memmingen
Melanchthon, Philipp – An Wilhelm Herzog von Jülich und Berg

Außerdem habe ich noch aufgenommen:
Funcke, Otto – Durch das Lamm gerettet.
Luther, Martin – Noch ein anderes öffentliches Erbieten vom Jahr 1520
Harms, Ludwig – Am Fest der heiligen Dreieinigkeit 1865.

Wie gesagt, nicht so viel heute – mal sehen, was in der nächsten Woche alles kommt.

Gruß & Segen,
Andreas

27.1.2013: Einiges Neues…

… sowohl in der Lesekammerals auch in der Glaubensstimme. Fangen wir kurz mit der Lesekammer an: Ca. 80 Bücher wurden überarbeitet, mit Titelseite und Inhaltsverzeichnis versehen. Und ca. 15 neue sind diesen Monat hinzugekommen. Alles steht im Blog der Lesekammer, wo die Bücher auch kostenlos heruntergeladen werden können.

Machen wir hier mit der Glaubensstimme weiter:

– Bei den Andachten habe ich einiges von Spitta aufgenommen – ich mag ihn immer wieder gerne lesen:

Spitta, Carl Johann Philipp – Das Geheimniß des Glaubens.
Spitta, Carl Johann Philipp – Wie es deiner Seele Wohl gehet.
Spitta, Carl Johann Philipp – Das Volk, das Gerechtigkeit schon gethan hat.
Spitta, Carl Johann Philipp – Kommet her zu mir alle…
Spitta, Carl Johann Philipp – Der Zugang zum Vater.
Spitta, Carl Johann Philipp – Frei von der Sünde, aber Knechte der Gerechtigkeit.
Spitta, Carl Johann Philipp – Herr! du bist mir zu stark gewesen und hast gewonnen!

Von Hermann Kohlbrügge habe ich zum Einen zwei Einzelpredigten hinzugefügt; zum Anderen ist jetzt auch das Buch mit den Predigten über den Propheten Jona komplett in der Glaubensstimme (hat ja auch lange genug gedauert, die ersten drei Predigten stehen schon seit mehreren Jahren drin):

Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Von der wesentlichen Weisheit
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Predigt über Sprüche 8, Vers 22-31.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – IV. Predigt über das zweite Capitel des Propheten Jona, V. 11.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – V. Predigt Über das dritte Capitel des Propheten Jona.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – VI. Predigt über das vierte Capitel des Propheten Jona.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Schluß-Predigt über Evang. Matth. 12, V. 40

Dann habe ich meiner alten Leidenschaft gefröhnt und mal wieder einige alte Kirchenlieder aufgenommen – ich weiß, das verstehen viele vielleicht nicht, aber sie sind für mich wichtig, und deshalb sind sie in der Glaubensstimme:

Heermann, Johannes – Gott, Du frommer Gott
Heermann, Johannes – O Jesu Christe, wahres Licht
Starck, Johann Friedrich – Mein Vater, denk an mich
Franck, Salomo – Ach Gott, verlaß mich nicht
Franck, Salomo – Mein Gott, wie bist du so verborgen
Becker, Cornelius – Ich heb meine Augen sehnlich auf (Ps. 121)
Schmolck, Benjamin – Mein Gott, Du bist und bleibst mein Gott
Schmolck, Benjamin – Mein Gott, ich wart auf Deine Stunde
Weiße, Michael – Lob sei dem allmächtigen Gott
Weiße, Michael – O hilf Christe, Gottes Sohn

Ebenfalls fortgesetzt sind die Arbeiten an Ludwig Harms Festbüchlein – ich bin das noch im Weihnachtszyklus, hoffe aber, es interessiert den Einen oder anderen dennoch:

Harms, Ludwig – Am Abend vor Weihnachten 1863.
Harms, Ludwig – Am Abend vor Weihnachten 1864.
Harms, Ludwig – Am ersten Weihnachtstage 1864.

Auch von Dr. Martin Luther habe ich einen neuen Text hinzugefügt:
Luther, Martin – Das fünfzehnte Kapitel Johannis.

Und Fritz hat mir zwei neue Texte von Spurgeon zugesendet:

Spurgeon, Charles Haddon – Manoahs Weib und ihr trefflicher Beweisgrund.
Spurgeon, Charles Haddon – Das wahre Priestertum, Tempel und Opfer.

Kommen wir zu den neuen Autoren: Es sind 4 Autoren hinzugekommen:

Wilhelm Hofacker
J. O. Meyer
S. Spoerlein
Karl Friedrich Adolf Steinkopf

Von zweien, nämlich S. Spoerlein und J. O. Mayer, weiß ich zwar, wo sie gewirkt haben, aber leider nicht mehr. Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Wilhelm Hofacker ist der jüngere Bruder von Ludwig Hofacker, der ja in der Glaubensstimme sehr stark vertreten ist.

Hier die Texte der vier neuen Autoren:
Hofacker, Wilhelm – Wann wird’s besser werden.
Mayer, J. O. – Wann erscheint die Stunde Gottes zu unsrer Hülfe?
Spoerlein, S. – Wir sind auf den Tod und die Auferstehung Christi getauft.
Steinkopf, Karl Friedrich Adolf – Predigt am ersten Sonntage nach Ostern über 1. Cor. 15, 3. 4.

Ich hoffe, für Euch ist was dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

13.01.2013: Viel Neues…

… in dieser Woche: Ich habe eine Reihe von Texten, die ich seit Monaten immer wieder weiter bearbeite, endlich abgeschlossen. Daher gibt es diesmal Einiges zu lesen:

Fangen wir an mit Philipp Melanchthon, von dem gleich einige Texte vorliegen, darunter seine Leichenpredigt auf den Tod von Martin Luther und eine Biographie Luthers:

Melanchthon, Philipp – Antwort auf eine im Auftrage des Niedern Klerus zu Cöln herausgegebene Schrift.
Melanchthon, Philipp – Die Historie vom Leben und Geschichten des ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,
Melanchthon, Philipp – Dem Hochgebornen, edlen Grafen Johann von Weda rc. rc.
Melanchthon, Philipp – Rathschlag der Theologen zu Wittenberg an Johann Friedrich, Kurfürsten zu Sachsen, über den Krieg wider den Kaiser.
Melanchthon, Philipp – Rede über der Leiche des Ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,

Von Johann Arnd sind die ersten 6 Passionspredigten bearbeitet und aufgenommen werden – ich hoffe, bis Karfreitag das Buch fertig zu haben:

Arnd, Johann – Passionspredigten – Erste Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zweite Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Dritte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Vierte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Fünfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Sechste Predigt.

Von Claus Harms habe ich eine weitere der hinterlassenen Predigten übernommen:

Harms, Claus – Am Sonntag nach Neujahr 1842.

Von Adolphe Monod gibt es eine Predigt über Nathanael – sehr interessant, finde ich:

Monod, Adolphe – Nathanael

Auch mein Projekt mit den Andachten geht weiter – diesmal mit Philipp Spitta:

Spitta, Carl Johann Philipp – Suchet nun in dem Buch des Herrn und leset.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die mich frühe suchen, finden mich.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die ersten Buchstaben der göttlichen Worte.
Spitta, Carl Johann Philipp – Selig sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören!
Spitta, Carl Johann Philipp – Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses.
Spitta, Carl Johann Philipp – 7. Des Herrn Tisch, und der Teufel Tisch.
Spitta, Carl Johann Philipp – Prüfet alles, und das Gute behaltet.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Einfältigkeit in Christo.
Spitta, Carl Johann Philipp – Führet euren Wandel, so lange ihr hier wallet, mit Furcht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus gehet das Leben.
Spitta, Carl Johann Philipp – Ich schlafe, aber mein Herz wacht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Seid mäßig und nüchtern zum Gebet!

Von Ludwig Harms arbeite ich noch am Festbüchlein – hier sind einige Weihnachtstexte, die leider ein wenig zu spät kommen:

Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Röm. 8, 31).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Spr. 23, 26).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Eph. 3, 17).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Joh. 14, 23. 24).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Gal. 4, 4-5).

Kommen wir zum Mittelalter: Da habe ich ja einige Autoren mit kürzeren Zitaten. Hier habe ich einiges erweitert, nur habe ich die Zitate immer in einer Datei zusammengefasst:

Alkuin – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate (erweitert)
Raymund von Sabunde – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate
Arnold von Basel – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Tauler, Johannes – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate

Neu ist auch einer meiner Mithelfer, Fritz. Er hat sich einige Predigten vorgenommen und abgeschrieben – und dabei auch gleich sprachlich korrigiert:

Spurgeon, Charles Haddon – Das Halten Gottes
Spurgeon, Charles Haddon – Die Doxologie des Paulus
Myconius, Oswald – Hirtenbrief 1534.

Und Skippy hat mit Roos weitergemacht – der August ist jetzt auch fast fertig:

Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – August

Wer noch Lust hat, mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden.

Vielleicht ist Euch auch aufgefallen, dass sich der Untertitel geändert hat – statt „Vom Glauben unserer Vorfahren“ steht da jetzt „Vom Glauben der Christen“. Ich fand das einfach passender. Und wahrscheinlich bekomme ich jetzt wieder einen Haufen Mails, die erklären, warum dieser oder jener Autor kein Christ sei und ich ihn ultimativ sofort von der Seite zu nehmen hätte.

Gruß & Segen,
Andreas

05.01.2013: Ein neues Jahr…

… bringt neben neuen Herausforderungen auch neue Texte.

In den letzten Tagen musste ich die Lesekammer neu strukturieren – leider funktionierten die automatischen Inhaltsverzeichnisse nicht. Schweren Herzens habe ich dort vom Wiki Abschied genommen und die Bücher in eine WordPress-Struktur eingefügt. Wer also eBooks downloaden will, kann nun nachschauen, was ich anbiete, und von mir die Zugangsdaten für den Download anfordern.

In der Glaubensstimme gibt es nicht so viel Neues, wie ich mir gewünscht hätte – ich war zwischen den Jahren gesundheitlich stark angegriffen. Daher heute nur wenige neue Texte:

Spitta, Carl Johann Philipp – Christus hat uns ein Vorbild gelassen.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Frucht des Geistes.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Werke des Fleisches.
Spitta, Carl Johann Philipp – Ich bin der Weinstock, ihr seid die Reben.
Spitta, Carl Johann Philipp – Woran merken wir, daß wir Christum kennen?
Arnd, Johann – Eine Predigt von der Kraft des Blutes Christi.
Harms, Ludwig – Am vierten Sonntage des Advents 1863
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – V. Predigt über Evangelium Johannis Cap. 3, 16
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – VI. Predigt über Evangelium Johannis Cap. 3, 17.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – VII. Predigt über Evangelium Johannis Cap. 3, 18.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – VIII. Predigt über Evangelium Johannis Cap. 3, 18-21.
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – IX. Schluß-Predigt über Röm. 8, V. 32.
Myconius, Friedrich – Bericht über seine Bekehrung
Rochat, Auguste – Das neue Leben als wesentliches Erforderniss des Reiches Gottes

Euch allen wünsche ich ein gesegnetes Jahr 2013.

16.12.2012: Das Jahr geht zu Ende…

… und für mich ist das eine Gelegenheit für einen kleinen Rückblick. Dieses Jahr haben sich mehr Menschen als je zuvor am Wachstum der Glaubensstimme beteiligt, wofür ich mehr als dankbar bin. Auch der Downloadbereich in der Lesekammer wird – trotz obligatorischer Anmeldung – sehr rege genutzt.

Mein persönlicher Schwerpunkt dieses Jahr war die Reformationszeit. Daher kommen zum Ende dieses Jahres einmal eine Reihe von Texten, die eben nichts oder doch nur wenig mit der Reformationszeit zu tun haben. Teilweise sind es nur einzelne Predigten, teilweise ganze Bücher:

Arndt, Johann Friedrich Wilhelm – Judas‘ Verrath
Arndt, Johann Friedrich Wilhelm – Wer nicht mit mir ist, der ist wider mich.
Gossner, Johannes – Die böhmischen Märtyrer und Auswanderer
Gossner, Johannes – Johannes Huß.
Gossner, Johannes – Johannes Gileck.
Harms, Claus – Am 1. Advent 1845.
Harms, Claus – Am dritten Advent 1846.
Harms, Claus – Am ersten Weihnachtstage 1835.
Harms, Claus – Am ersten Weihnachtstage 1844.
Harms, Ludwig – Auf Advent 1863
Harms, Ludwig – Am Bußtag vor Weihnachten, 1863
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – IV. Predigt über Evangelium Johannis, Cap. 3, Vers 14 und 15.
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Des Königs Rettung
Krummacher, Friedrich Wilhelm – Die Gefahren der Zeit, und die einzige Rettung
Krummacher, Gottfried Daniel – Predigt vor der Wahl des vierten Predigers bei der evangelisch-reformirten Gemeine in Elberfeld über Lucas 20, Vers 21
Ryle, J. C. – „Gedenke des Sabbathtages, daß du ihn heiligest.“
Geibel, Johannes – Vorwort.
Geibel, Johannes – Christus allein – Gastpredigt
Geibel, Johannes – Ordinationsrede bei der Ordination seines Sohnes Carl Geibel
Comenius, Johann Amos – Das allein Nothwendige – Erstes Kapitel.
Comenius, Johann Amos – Das allein Nothwendige – Zweites Kapitel.
Comenius, Johann Amos – Das allein Nothwendige – Drittes Kapitel.
Leben und Schriften des Johann Amos Comenius, letzten Bischofs der böhmischen Brüder.
Bogatzky, Carl Heinrich von – Der vertraute Umgang einer gläubigen Seele mit Gott
Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – Juli
Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – August

Traurig gemacht hat mich der Abschied von zwei Geschwistern, die zur Glaubensstimme beigetragen haben: Konni und Claus starben dieses Jahr nach langer Krankheit. Beide fehlen mir und werden mir auch weiterhin fehlen – auch wegen der langen Telefongespräche, manchmal einfach um zu labern, manchmal wegen seelsorgerlicher Fragen.

Gruß & Segen,
Andreas

31.03.2012 – Neue Texte und Infos

So, da ich hier noch einiges liegen habe, fange ich heute schon mit der Aktualisierung an. Bislang gibt es keine weiteren neuen Autoren, doch wird sich das morgen ändern. Für heute habe ich aufgenommen:

Alber, Erasmus – Von der Oberkeit und dem Papste.
Anselm von Canterbury – Die Größe Gottes
Behm, Martin – 9. Mai
Bernhard von Clairvaux – Was ist Gott?
Franck, Salomo – Befiehl dem Höchsten deine Wege
Harms, Ludwig – Eine christliche Beichte
Heermann, Johannes – Trostgesänglein,
Hofacker, Ludwig – An seinen Freund P. in Basel
Hus, Jan – An den Cardinal

Wie Ihr seht, sind wieder eine Reihe Briefe und Lieder dabei, doch diesmal fange ich an, weiter ins Mittelalter zu gehen.

In der letzten Woche hatte ich einige Anfragen wegen der Andachtsbibel. Keine Sorge, sie geht voran, und ich werde morgen auch versuchen, alle Briefe zu beantworten. Auch die gewünschten Muster werde ich morgen versenden.