12.07.2015: Nicht viel Neues…

… nur in den alten Liedern sind sechs Texte hinzugekommen. Mal sehen, wie es in den nächsten Wochen aussieht – ich hoffe, dass ich wieder mehr schaffe.

24.5.2015: Einige neue Texte…

… für diese Woche. Fangen wir an mit
Oekolampad, Johannes – Predigt über das Magnifikat. Von Zwingli kommt seine Vertheidigung wider einige über ihn ausgestreute Unwahrheiten.

Claudius‘ Briefe an Andres sind durch diesen erweitert.

Die Gebete Mathesii und Habermanns sind ebenfalls erweitert worden. Fertig sind die Gebete Augustini.

Neu sind außerdem einige Texte von Martin Luther:

Luther, Martin – Urtheil von öffentlichen Schriften in Privatsachen.
Luther, Martin – Bericht von dem Namen GOttes, HERR, und Deutscher Dolmetschung in der Vorrede über die fünf Bücher Mosis An. 1523.
Luther, Martin – Ernste Schrift wider M. Sim. Lemnii Epigrammata, An. 1538
Luther, Martin – Vermahnungsschrift an den Bürgemeister zu Wittenberg, den Mißbrauch des Kirchhofs abzuschaffen.

In den alten Liedern gibt es 7 neue Lieder – eines für Michael Stiefel, eines von Heinrich Müller, eins von Hans Sachs, eins von Johann Freder und 3 von Michael Weisse.

Und in den Briefen sind zwei neue aufgenommen:

Johann Cochleus – An Hieronymus Walter
Blaurer, Ambrosius – An Johann Machtolf

Zu guter Letzt ein Wort zur Evangelischen Volksbibliothek: Eigentlich wollte ich den Download lediglich bis Pfingsten offen lassen. Ich habe mich aber dazu entschieden, den Download der einzelnen Bücher auch weiterhin ohne Kennwort zuzulassen. Das Kennwort wird nur benötigt, wenn man sämtliche Bücher auf einmal herunterladen möchte.

Der Download aller Bücher ist jetzt zusätzlich noch einmal geteilt nach dem Format der Bücher, also mobi, epub, doc, odt, azw3 oder pdf. Auch diese Bundle sind nur mit Kennwor, also mit Anmeldung bei mir, herunterladbar.

21.3.2015: Neue Autoren…

So, diese Woche sind zum einen drei neue Autoren aufgenommen worden; außerdem wurden einige Texte erweitert:

Glaubensstimme

– Der Text Mathesius, Johann – Andächtige und christliche gemeine Gebetlein wurde deutlich erweitert. Von Habermann habe ich ein neues Gebetsbuch angefangen: Habermann, Johannes – Christliche Morgen- Abend- Beicht – Communion – und andere Gebete. Und auch Das christliche Betbüchlein eines unbekannten Autoren wurde erweitert.

Kommen wir zu den neuen Autoren. Alle drei sind Prediger des 19. Jahrhunderts gewesen, von allen dreien ist je eine Predigt aufgenommen:

Graeber, Franz Friedrich – Die Wunder des Geistes.
Heuser, Wilhelm – Unsere Erwartungen in der künftigen Welt.
Heydenreich, Ludwig – Die Freude im Himmel über einen Bußfertigen vor neun und neunzig Gerechten.

Zwei weitere neue Texte in der Glaubensstimme:

Dieterich, Veit – Summaria christlicher Leer – Am Oberstag/ Wie die weisen auß dem morgenland gehn Hierusalem kommen/ vnnd nach dem newgebornen kindlin fragen/ Luc. 2.
Hus, Jan – Von schedligkeit der menschen satzungen oder Tradition

Vom Glauben der Christen

Im Wiki „Vom Glauben der Christen“ habe ich das Schottische Glaubensbekenntnis aufgenommen.

Alte Kirchenlieder

Und auch die „Alte-Lieder.de“-Seite ist etwas erweitert worden – um vier Lieder:

Salsborch, Albert – Vertrauen auf Gott
Heyden, Sebald – Von der Einsetzung des heiligen Abendmahls.
Weisse, Michael – Dies est letitie.
Freder, Johann – Ein Gesanck vam Ehestande

07.03.2015: Schwerpunkt heute…

… sind einige Kirchenlieder, die ich in die Kirchenliederseite aufgenommen habe:

Agricola, Johann – De Ander Psalm,
Sachs, Hans – Der neünde Psalm Dauid, hoch zuo singen.
Freder, Johann – Nu ys de angeneme tydt
Weisse, Michael – Von der Menschwerdung Christi.
Weisse, Michael – Christus, der vns selig macht
Weisse, Michael – Von der Heyligen Dreyfaltigkeyt
unbekannt – De Hymnus, Vexilla regis Prodeunt.
Tauler, Johannes – Eyn cantilene der selen, die von lieben gewunt ist.
Knaust, Heinrich – ICh weiß mir ein feins schöns Kindelein
Vespasius, Hermann – NA lust heb ick my vtherwelt
Vespasius, Hermann – Ein frölick Gesanck eines gelöuigen Christen
Vespasius, Hermann – Zart schöne Junckfruw, gedenck vnd schow

Von Anke erhielt ich einige Kapitel von Calvins Auslegung zu Jesaja. Vorerst werden dies auch die letzten Kapitel sein: Die übrigen sind noch nicht gemeinfrei, und leider ist es mir noch nicht gelungen, den/die Rechteinhaber herauszufinden.

Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 44.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 45.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 46.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 47.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 48.

05.10.2014: Eigentlich…

… wollte ich die Texte ja schon letztes Wochenende einfügen – stattdessen kommen sie erst jetzt. Ich hoffe, für Euch ist dennoch etwas dabei:

In der Seite Alte Lieder gibt es 10 neue Lieder:

Johannes Agricola – Ein schön Begrep der Tein Gebade Gades.
Johann Freder – Ein Geistlick leedt, van den Denstbaden…
Michael Weisse – O Jesu zart
Böhmische Brüder – Lehrgesang
Böhmische Brüder – Von der Himelfart vnsers Herrn vnd Heilands Jhesu Christi
Nikolaus Hermann – Ein Gesprech zweier Christlichen Jungfrewlin
Conrad Huober – Ein Ermanlied zuo bitten
Johannes Zwick – Ein ander gsang vff Wyhennächt,
unbekannt – Der viii. Psalm Dauid
Arndt, Ernst Moritz – Gottes Geist

In den Tischreden Luthers geht es weiter voran – mittlerweile sind ca. 150 Zitate aufgenommen.

Die Galerie ist um 47 Bilder erweitert – damit sind auch einige Autorenverzeichnisse der Glaubensstimme mit Bildern versehen worden.

Auch die Seite mit den Briefen der Reformationszeit wurde ausgebaut; auch die Calvinbriefe werden jetzt nach und nach aufgenommen.

Kommen wir zur Glaubensstimme: 15 Texte kommen heute dazu, und natürlich sind viele davon aus dem Bereich meiner derzeitigen Lieblingsthemen – der Geschichte der Täufer und Katechismen der Reformationszeit:

Katechismen
Züricher Katechismustafel
Straßburger Katechismus-Tafel
Melanchthon, Philipp – Deutscher Katechismus

Bodenstein von Karlstadt, Andreas
Bodenstein von Karlstadt, Andreas – Gebet zur Abwendung der Pest in Basel
Bodenstein von Karlstadt, Andreas – Ordnung des gemeinen Beutels zu Wittenberg.

Täufergeschichte
Ausschreiben des Landvogts zu Grimingen/…
Urteile der Stadt Zürich über die Wiedertäufer
Aussagen einiger Widertäuffer vor den Nachgängern zu Zürich
Bericht der Nachgänger vor dem Rathe zu Zürich von den Aussagen einiger Widertäuffer
Hans Waldshuters Verantwortung vor den Nachgängern zu Zürich

Anke hat mir einige Texte von Calvin gesendet – die Jesajaauslegung ist jetzt bis zum Kapitel 33 aufgenommen.

Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 31.
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 32
Calvin, Jean – Der Prophet Jesaja – Kapitel 33

Und zu Guter Letzt geht es auch mit den Andachten von Magnus Friedrich Roos weiter – danke, Skippy.

Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – November

26.06.2013: Weitere Lieder,…

… die heute dazugekommen sind:

Aus dem späten Mittelalter
unbekannt – Die sieben Tagzeiten.
unbekannt – Die zehen gebot unseres herren.

Böhmische Brüder
Michael Weisse
Weisse, Michael – ES geht daher des tages schein
Weisse, Michael – SO last uns den leyb behalten
Weisse, Michael – Victime Pascali laudes
Weisse, Michael – WIr glauben all und bekennen frey.
Johann Horn (Jan Roh)
Roh, Jan – Nach dem Tisch ein Gratias.
Horn, Johannes – O Frew dich, Jerusalem
Roh, Jan – Vor dem Tische
Böhmische Brüder
Böhmische Brüder – Zum Beschlus, nach dem Segen zusingen.

Burkard Waldis
Waldis, Burkard – Psal. CXXXIII. Ecce quam bon.

Witzstat von Wertheim
Witzstat von Wertheim, Hans – Der geystlich Buchsbaum

Cyriakus Spangenberg
Spangenberg, Cyriacus – Der Hymnus „Conditor alme syderum“.

Paul Gerhardt
Gerhardt, Paul – Also hat Gott die Welt geliebt
Gerhardt, Paul – Ich weiß, daß mein Erlöser lebt

Johann Freder
Freder, Johann – Ein Benedicite
Freder, Johann – De Erste Psalm. Beatus vir, qui non abiit.
Freder, Johann – Van der Thokumpst unses Herrn Jesu Christi.

Und weiter geht’s…

… zum einen mit drei neuen Autoren in der Glaubensstimme, zum anderen mit den Kirchenliedern, zum dritten mit einem neuen Projekt.

Fangen wir mit den neuen Autoren an – ich denke, die Namen werden vielen erst einmal unbekannt sein:
De Wette, Wilhelm Martin Leberecht
De Wette’s Werk schätze ich schon seit Langem – seine Bearbeitung der Luther-Texte war und ist heute noch tonangebend, und sein Beitrag für die Luther- und Reformationsforschung kann gar nicht hoch genug angesetzt werden.
Fischer, Ludwig Eberhard
Fischer ist einer der eher unbekannten Liederdichter des 18. Jahrhunderts, doch hat mir das Lied, das ich von ihm fand, sehr zugesagt.
Schalling, Martin
Schalling gehört zu den Reformatoren und war hauptsächlich im Kinzigtal aktiv. Bei den Lutheranern gehörte er – wie Bucer und Melanchthon – zu denen, die zu vermitteln versuchten.

Komen wir zu den neuen Texten: Hier überwiegen wieder einmal die Kirchenlieder (wen wunderts?), doch habe ich auch einige Briefe dabei:

Bonnus, Hermann – Schreiben an den Rath von Lübeck
Dachser, Jacob – Auß dem Euangelio Matthei am andern
Fischer, Ludwig Eberhard – Herr Jesu, der du selbst von Gott als Lehrer kommen
Freder, Johann – Ein Morgengebet
Freder, Johann – Ein anderes Morgengebet
Hubert, Konrad – Der CXXXIII. Psalm
Luther, Martin – An Johann Walther, einen Musiker, v. 22. September 1526
Oeler, Ludewig – Der sechst Psalm
Oeler, Ludewig – Der acht Psalm
Sachs, Hans – Der XIII. Psalm Dauid, hoch zuo singen
Sachs, Hans – Der cxlvi. Psalm Dauid
Schalling, Martin – Herzlich lieb hab ich dich, o Herr
Unbekannt – Ein Kind geboren zu Bethlehem

Und schließlich das neue Projekt: Ich habe in der Glaubensstimme ja bereits zwei Bibelübersetzungen aufgenommen – für dieses Jahr wollte ich noch eine weitere hinzufügen. Ursprünglich plante ich, die Übersetzung des Leander van Ess (von der ich ja schon ein wenig habe) abzuschreiben – dankenswerterweise erhielt ich eine Mail, wo mir jemand diese Übersetzung für das Frühjahr in Aussicht stellt. Daher habe ich kurzfristig umdisponiert und die Übersetzung des Neuen Testamentes nach Wilhelm Martin Leberecht de Wette angefangen. Ich möchte versuchen, täglich ein Kapitel abzuschreiben – gelingt mir das, sollte das NT im Herbst fertig sein. Matthäus 1 und 2 sind schon fertig.

Falls noch jemand Interesse hat: Ich hätte da noch als pdf einige alte Übersetzungen liegen – und für die stille Zeit ist abschreiben genausogut wie lesen 🙂 Zur Auswahl stünden (immer als NT):

Joseph Franz Allioli
Johann Albrecht Bengel (mit oder ohne Anmerkungen)
Ernst Gottfried Adolf Boeckel
Heinrich Braun
Christian Carl Josias Bunsen
Carl von der Heydt
J.G. Hofmann
Wilhelm Reischl
Johann Friedrich von Meyer
Johann David Nicolai
Eucharius Ferdinand Christian Oertel
Johann Piscator
Georg Friedrich Seiler
Johann Jakob Stolz
Emmanuel Thurneisen
Silvanus Otmar (Dies ist wirklich eine Herausforderung, da diese Übersetzung auf 1518 zu sein scheint – also eine der Übersetzungen vor Luther!)
Benedikt Weinhart

Wer die Namen googelt (ich gehe mal davon aus, dass Euch auch viele davon unbekannt sind) der findet, dass hier katholische, lutherische, reformierte und unabhängige Christen die Bibel übersetzten. Wer mittippen möchte, kann sich an mich wenden.