21.02.2015: Von der freien Gnade

Neu aufgenommen in die Glaubensstimme wurde das Buch Krummacher, Emil Wilhelm – Goldene Worte über die theure Lehre von der freien Gnade.. In diesem Buch stellt Krummacher eine Reihe von Texten verschiedener Christen zusammen, die ich dann auch den jeweiligen Verfassern zugeordnet habe:

Luther, Martin – Von der freien Gnade
Calvin, Jean – Von der freien Gnade
Melanchthon, Philipp – Von der freien Gnade
Zwingli, Huldrych – Von der freien Gnade
Thomas von Kempen – Von der freien Gnade.
Die Lehre von der Gnade von Peter du Bose.
Saurin, Jaques – Von der freien Gnade.
Francke, August Hermann – Von der freien Gnade.
Newton, John Henry – Von der freien Gnade.
Marshall, Walter – Von der freien Gnade.
Lampe, Friedrich Adolph – Von der freien Gnade.
Boos, Martin – Von der freien Gnade.
Steinhofer, Friedrich Christoph – Von der freien Gnade.
Rieger, Karl Heinrich – Von der freien Gnade.
Hofacker, Ludwig – Von der freien Gnade.

Ein Teil dieser Texte wurde außerdem noch in die Andachtsbibel übernommen; die Gebete des Thomas von Kempen in das Gebetsblog.

Zusätzlich habe ich noch folgendes neu aufgenommen:

unbekannt – Ein christlich Betbüchlein (erweitert)
Claudius, Matthias – Über das Bücherschreiben
Claudius, Matthias – Über die Astronomie

13.08.2013: Neue Autoren, neue Texte

Nachdem ich am Wochenende vor allem die bestehenden Autoren aktualisiert habe, kommt nun ein ganzer Schwung neuer Autoren, oft nur mit einem Kirchenlied oder ein paar Zitaten. Soll ich auf gute Texte verzichten, nur weil es keine weiteren Daten über den Autor gibt? Ich denke nein.

Also, los gehts – zunächst mit den Buchstaben A-C:

Alesius, Alexander – Zeugnis
Böhme, David – Herr Jesu Christe, Gottes Sohn
Bienemann, Kaspar – Ergebung in Gott
Boos, Martin – An einen Zagenden.
Boos, Martin – An Goßner 1824.
Boos, Martin – Aus seinen Tagebüchern
Boos, Michael – Trostbrief
Boos, Martin – Waffen für Glaubensschwache
Boos, Martin – Vom Predigen des Gesetzes
Boos, Martin – Wann und wie oft soll man beten?
Buel, Christian – Die zehen Gebot.
Chrysostomus – Zitate

20.05.2013: Eigentlich….

… wollte ich ja die restlichen Texte aus meinem Urlaub in der nächsten Woche einpflegen – aber dann hat mir Fritz eine Mail mit einem neuen Monat von Schlatters Andachten geschickt, und die wollte ich dann doch nicht liegen lassen. Also habe ich auch gleich einen Teil meiner Bestände hinzugefügt – und hier ist das Ergebnis:

Von John Bunyan habe ich gleich 10 kurze Texte aufgenommen – alle aus einem Buch über seine Worte auf dem Sterbebett:
Bunyan, John – Über die Sünde
Bunyan, John – Von der Trübsal
Bunyan, John – Von der Buße und dem Kommen zu Christo
Bunyan, John – Vom Gebet
Bunyan, John – Von des Herrn Tage, Predigten und Wochentagen
Bunyan, John – Von der Liebe zur Welt
Bunyan, John – Vom Leiden
Bunyan, John – Vom Tode und dem Gericht
Bunyan, John – Von den Freuden des Himmels
Bunyan, John – Von den Qualen der Hölle

Auch von Carl Johann Philipp Spitta sind mal wieder einige Andachten hinzugefügt:
Spitta, Carl Johann Philipp – Wir rühmen uns auch der Trübsale.
Spitta, Carl Johann Philipp – Wer ist, der die Welt überwindet?
Spitta, Carl Johann Philipp – Wem gehörest du an?
Spitta, Carl Johann Philipp – Welche den Herrn ansehen und anlaufen, derer Angesicht wird nicht zu Schanden.
Spitta, Carl Johann Philipp – Jesus sah ihn an.
Spitta, Carl Johann Philipp – Ist denn keine Salbe oder kein Arzt da?
Spitta, Carl Johann Philipp – Gott ist die Liebe.
Spitta, Carl Johann Philipp – Gelobet sei, der da kommt, ein König, in dem Namen des Herrn!
Spitta, Carl Johann Philipp – Ehe man zu Ehren kommt, muß man zuvor leiden.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Lehre unseres Herrn Jesus
Spitta, Carl Johann Philipp – Bitte, was ich dir geben soll.

Meine Vorliebe für die Reformatoren bringt Euch einige neue Briefe von Martin Luther:

Luther, Martin – Ueber den Anno 1545 edirten Psalter
Luther, Martin – An Margaretha, Herzogin von Braunschweig.
Luther, Martin – An eine Klosterjungfrau von Adel
Luther, Martin – An Frau Dorothea Jörgerin
Luther, Martin – An Elisabeth, Agricola’s Eheweib

Von Hermann Friedrich Kohlbrügge gibt es eine neue Predigt:
Kohlbrügge, Hermann Friedrich – Gottes Rath

Und auch von Johannes Evangelista Goßner habe ich an der Hauskanzel weitergearbeitet:
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – 6. Sonntag nach Epiphanias

Von Johann Jakob Rambach habe ich ein Buch über die sieben Worte Christi am Kreuz angefangen – hier die ersten drei Texte:
Einleitung des Herausgebers und Auszug des 1. Vorworts
Rambach, Johann Jakob – Betrachtungen über die sieben letzten Worte des gekreuzigten Jesu – Vorwort.
Rambach, Johann Jakob – Betrachtungen über die sieben letzten Worte des gekreuzigten Jesu – Das erste Wort.

Unter den Biographien ist neu hinzugekommen die von Martin Boos:
Biographie Martin Boos

Und als neuen Autoren habe ich Carl Wilhelm Emil Quandt aufgenommen – von ihm arbeite ich am Buch über das Vaterunser:

Quandt, Carl Wilhelm Emil – Das heilige Vaterunser – Vorwort
Quandt, Carl Wilhelm Emil – Das heilige Vaterunser – Vater unser, der Du bist im Himmel.

Wer fehlt? Richtig – der Text von Fritz mit den Andachten von Adolf Schlatter, mit dem alles angefangen hat 🙂 :
Schlatter, Adolf – Andachten – August

Sämtliche Texte sind natürlich – so weit möglich – in die Bibelsortierung aufgenommen. Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas