10.02.2013: Das Mittelalter…

… läßt mich vorerst nicht los: Zu vielen Autoren, die in der Glaubensstimme sind, habe ich die Zitate erweitert:

Alkuin – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Arnold von Basel – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate
Dionysius der Karthäuser – Zitate
Geiler von Kaysersberg, Johannes – Zitate
Gerson – Zitate
Hildebert von Tours – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Raymund von Sabunde – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate
Ruysbroek, Johann – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate

Von Adolphe Monod habe ich eine weitere Predigt hinzugefügt:
Monod, Adolphe – Die großen Seelen.

Ansonsten geht es mit drei Predigtsammlungen weiter:

Von Johann Arnd sind fünf neue Predigten in den Passionspredigten aufgenommen:
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zehnte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Elfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zwölfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Dreizehnte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Vierzehnte Predigt.

Bei Johannes Goßner habe ich mit seiner Evangelischen Hauskanzel begonnen:
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – An den freundlichen Leser.
Goßner, Johannes – Evangelische Hauskanzel – Evang. Matth. 21, 1 – 9.

Und als neuen Autor habe ich Wilhelm Löheaufgenommen, dessen Predigtsammlung „Über das Vaterunser“ sehr interessant ist:
Luther, Martin – Gott und die Seele.
Löhe, Wilhelm – Vaterunser – Matth. 6, 9.
Löhe, Wilhelm – Vaterunser – Matth. 6, 9.

03.02.2013: Da war ich mal fleissig,…

… und habe diese Woche einiges erledigt:

Zum Ersten ist mein Archiv mit Briefen von Martin Luther doch gewaltig gewachsen:
Luther, Martin – An Markgraf Georg von Brandenburg, vom 18. Julius 1529.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 17. August 1529.
Luther, Martin – An seine Ehefrau, vom 4. Oktober 1529.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 15. November 1529.
Luther, Martin – An Hans Luther, vom 15. Februar 1530.
Luther, Martin – An Albrecht, Grafen von Mansfeld, vom 3. Mai 1521.
Luther, Martin – An den Marschall Johann von Dölzig, vom 21. Junius 1525.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 31. Oktober 1525.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 30. November 1525.

Luther, Martin – An Herzog Georg zu Sachsen, vom 22. December 1525.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 9. Februar 1526.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 22. November 1526.
Luther, Martin – An Nic. Hausmann, vom 29. März 1527.
Luther, Martin – An die Christen zu Erfurt, im November 1527.
Luther, Martin – An die Pfarrherren in Göttingen, Juni 1528.
Luther, Martin – An Herzog Georg von Sachsen, vom 31. Oktober 1528.
Luther, Martin – An Margaretha N., vom 15. Dezember 1528.
Luther, Martin – An die Frau Goritzin, vom 5. Mai 1529.
Luther, Martin – An den Landgrafen Philipp, vom 23. Junius 1529.
Luther, Martin – An die Christen zu Straßburg, vom 15. December 1524.
Luther, Martin – An Johann Rühel, vom 25. Mai 1525.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Johannes, vom 15. Mai 1525.
Luther, Martin – An Hans Schotten, im Mai 1524.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Friedrich, vom 7. März 1522.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Friedrich, vom 5. März 1522.
Luther, Martin – An den Kurfürsten Friedrich, vom 25. Januar 1521.
Luther, Martin – An die Böhmischen Landstände, vom 10. Julius 1522.
Luther, Martin – An die Christen zu Augsburg, vom 11. December 1523.
Luther, Martin – Dr. Martin Luthers Trostbriefe an Valentin Hausmann. Anno 1532.
Luther, Martin – Sendschreiben an Hartmuth von Cronberg.
Luther, Martin – Ob man sich wegen Processen und Streitsachen des heiligen Abendmahls enthalten solle?

Neu aufgenommen sind auch vier Predigten von Luther über die Auferstehung der Toten:
Luther, Martin – Von der Auferstehung – Erste Predigt.
Luther, Martin – Von der Auferstehung – Die andere Predigt.
Luther, Martin – Von der Auferstehung – Dritte Predigt.
Luther, Martin – Von der Auferstehung – Vierte Predigt.

Und dann habe ich noch ein paar weitere Luther-Texte:
Luther, Martin – Von der Wiedertaufe, an zwei Pfarrherrn.
Luther, Martin – Vermahnung zum Sacrament des Leibes und Blutes des Herrn.
Luther, Martin – Von der Beichte.
Luther, Martin – Sermon auf den Ostertag von würdiger Empfahung des Sakraments.
Luther, Martin – Christliche Vermahnung, welche die Pfarrherren und Kirchendiener vor der Communion dem Volke vorsagen mögen.
Noch einmal zur Erklärung: Die Tatsache, dass ich einen Text in die Glaubensstimme aufnehme, heißt nicht, dass ich mit ihm übereinstimme – gerade bei den Abendmahlstexten bin ich eher auf der Seite der von Luther geschmähten Sakramentsschwärmer.

Von Johann Arnd habe ich einige Passionspredigten hinzugefügt:
Arnd, Johann – Passionspredigten – Siebente Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Achte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Neunte Predigt.

Kirchenlieder habe ich in letzter Zeit ja eher wenige aufgenommen – hier sind mal wieder zwei:
Schmolck, Benjamin – O Liebe über alle Liebe
Behm, Martin – O Jesu Christ, meins Lebens Licht

Dafür geht es mit den Texten aus dem Mittelalter ein wenig voran – und natürlich auch gleich mit neuen Autoren. Heute habe ich  7 Autoren mit Zitaten neu aufgenommen:
Dionysius der Karthäuser: Dionysius der Karthäuser – Zitate
Gerson: Gerson – Zitate
Hildebert von Tours: Hildebert von Tours – Zitate
Eckbert: Eckbert – Zitate
Geiler von Kaysersberg, Johannes: Geiler von Kaysersberg, Johannes – Zitate
Ruysbroek, Johann: Ruysbroek, Johann – Zitate
Rufinus von Bologna: Rufinus von Bologna – Zitate

Von anderen Autoren habe ich neue Zitate gefunden, die ich hinzugefügt habe:
Alkuin – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Tauler, Johannes – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate

Und zum Abschluss noch zwei Predigten – eine von Friedrich Adolf Krummacher dem Älteren:
Krummacher, Friedrich Adolf der Ältere – Predigt, gehalten den 25. September 1831, über 2. Kor. 13,5
und eine von Charles Haddon Spurgeon:
Spurgeon, Charles Haddon – Das große Haus und die Gefäße darin.

Ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,
Andreas

 

13.01.2013: Viel Neues…

… in dieser Woche: Ich habe eine Reihe von Texten, die ich seit Monaten immer wieder weiter bearbeite, endlich abgeschlossen. Daher gibt es diesmal Einiges zu lesen:

Fangen wir an mit Philipp Melanchthon, von dem gleich einige Texte vorliegen, darunter seine Leichenpredigt auf den Tod von Martin Luther und eine Biographie Luthers:

Melanchthon, Philipp – Antwort auf eine im Auftrage des Niedern Klerus zu Cöln herausgegebene Schrift.
Melanchthon, Philipp – Die Historie vom Leben und Geschichten des ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,
Melanchthon, Philipp – Dem Hochgebornen, edlen Grafen Johann von Weda rc. rc.
Melanchthon, Philipp – Rathschlag der Theologen zu Wittenberg an Johann Friedrich, Kurfürsten zu Sachsen, über den Krieg wider den Kaiser.
Melanchthon, Philipp – Rede über der Leiche des Ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,

Von Johann Arnd sind die ersten 6 Passionspredigten bearbeitet und aufgenommen werden – ich hoffe, bis Karfreitag das Buch fertig zu haben:

Arnd, Johann – Passionspredigten – Erste Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zweite Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Dritte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Vierte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Fünfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Sechste Predigt.

Von Claus Harms habe ich eine weitere der hinterlassenen Predigten übernommen:

Harms, Claus – Am Sonntag nach Neujahr 1842.

Von Adolphe Monod gibt es eine Predigt über Nathanael – sehr interessant, finde ich:

Monod, Adolphe – Nathanael

Auch mein Projekt mit den Andachten geht weiter – diesmal mit Philipp Spitta:

Spitta, Carl Johann Philipp – Suchet nun in dem Buch des Herrn und leset.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die mich frühe suchen, finden mich.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die ersten Buchstaben der göttlichen Worte.
Spitta, Carl Johann Philipp – Selig sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören!
Spitta, Carl Johann Philipp – Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses.
Spitta, Carl Johann Philipp – 7. Des Herrn Tisch, und der Teufel Tisch.
Spitta, Carl Johann Philipp – Prüfet alles, und das Gute behaltet.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Einfältigkeit in Christo.
Spitta, Carl Johann Philipp – Führet euren Wandel, so lange ihr hier wallet, mit Furcht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus gehet das Leben.
Spitta, Carl Johann Philipp – Ich schlafe, aber mein Herz wacht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Seid mäßig und nüchtern zum Gebet!

Von Ludwig Harms arbeite ich noch am Festbüchlein – hier sind einige Weihnachtstexte, die leider ein wenig zu spät kommen:

Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Röm. 8, 31).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Spr. 23, 26).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Eph. 3, 17).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Joh. 14, 23. 24).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Gal. 4, 4-5).

Kommen wir zum Mittelalter: Da habe ich ja einige Autoren mit kürzeren Zitaten. Hier habe ich einiges erweitert, nur habe ich die Zitate immer in einer Datei zusammengefasst:

Alkuin – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate (erweitert)
Raymund von Sabunde – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate
Arnold von Basel – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Tauler, Johannes – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate

Neu ist auch einer meiner Mithelfer, Fritz. Er hat sich einige Predigten vorgenommen und abgeschrieben – und dabei auch gleich sprachlich korrigiert:

Spurgeon, Charles Haddon – Das Halten Gottes
Spurgeon, Charles Haddon – Die Doxologie des Paulus
Myconius, Oswald – Hirtenbrief 1534.

Und Skippy hat mit Roos weitergemacht – der August ist jetzt auch fast fertig:

Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – August

Wer noch Lust hat, mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden.

Vielleicht ist Euch auch aufgefallen, dass sich der Untertitel geändert hat – statt „Vom Glauben unserer Vorfahren“ steht da jetzt „Vom Glauben der Christen“. Ich fand das einfach passender. Und wahrscheinlich bekomme ich jetzt wieder einen Haufen Mails, die erklären, warum dieser oder jener Autor kein Christ sei und ich ihn ultimativ sofort von der Seite zu nehmen hätte.

Gruß & Segen,
Andreas

19.08.2012; So ein Urlaub…

… hat bei mir meistens zur Folge, dass eine Reihe neuer Beiträge für die Glaubensstimme entstehen – so auch diesmal. Ich habe heute damit angefangen, die ersten 20 neuen Texte einzufügen – in den nächsten Tagen geht es dann weiter.

Hier schon einmal das, was ich bis jetzt reingenommen habe:

Anselm von Canterbury – Die große Gefahr.
Anselm von Canterbury – Eigenwille.
Behm, Martin – Am Tage der Verkündigung Mariae oder Empfängniß Christi
Behm, Martin – Am dritten Sonntag nach Trinitatis. Aus dem Evangelio Luc. 15.
Behm, Martin – Am 25. Sonntage nach Trinitatis
Die 22 Artikel der im Jahr 1539 zu Straßburg gehaltenen Synode.
Die 16 Artikel der im Jahr 1533 zu Straßburg gehaltenen Synode.
Bernhard von Clairvaux – Der verderbliche Fall.
Bernhard von Clairvaux – Die schmähliche Knechtschaft.
Bernhard von Clairvaux – Matthäus 5, 6.
Beza, Theodor – An den Berner Rath
Beza, Theodor – An Bullinger, Prediger in Zürich
Beza, Theodor – Brief aus Poissi
Blaul, Georg Friedrich – Gebet um ein seliges Ende.
Blaul, Georg Friedrich – Morgengebete
Dieterich, Veit – Ein Kinder Gebet
Dieterich, Veit – Ein kurtze vnd schöne trostschrifft/ für die/ so vnter dem Creutz ligen.
Dieterich, Veit – Wie die Elteren ihre kindlein zu disen fehrlichen zeiten/ vmb erhaltung des wort Gottes/ wider die Feynde des heyligen Euangelii sollen lernen betten.
Dietrich, Veit – Wie Eheleut sich Got teglich befelhen sollen.
Farel, Wilhelm – An Zwingli (aus Orba).
Farel, Wilhelm – An Zwingli.

Wie Ihr unschwer erkennen könnt, hat diese erste Zusammenstellung verschiedene Schwerpunkte – Briefe, Bekenntnisse, Gebete. Es kommen aber auch noch ganz anderes Sachen – lasst Euch überraschen!

Was die ebooks angeht, so werden demnächst einige fertig werden – und für Ende des Jahres ist die mittlerweile 3. erweiterte Auflage der Andachtsbibel in Arbeit.

Gruß & Segen,
Andreas

31.03.2012 – Neue Texte und Infos

So, da ich hier noch einiges liegen habe, fange ich heute schon mit der Aktualisierung an. Bislang gibt es keine weiteren neuen Autoren, doch wird sich das morgen ändern. Für heute habe ich aufgenommen:

Alber, Erasmus – Von der Oberkeit und dem Papste.
Anselm von Canterbury – Die Größe Gottes
Behm, Martin – 9. Mai
Bernhard von Clairvaux – Was ist Gott?
Franck, Salomo – Befiehl dem Höchsten deine Wege
Harms, Ludwig – Eine christliche Beichte
Heermann, Johannes – Trostgesänglein,
Hofacker, Ludwig – An seinen Freund P. in Basel
Hus, Jan – An den Cardinal

Wie Ihr seht, sind wieder eine Reihe Briefe und Lieder dabei, doch diesmal fange ich an, weiter ins Mittelalter zu gehen.

In der letzten Woche hatte ich einige Anfragen wegen der Andachtsbibel. Keine Sorge, sie geht voran, und ich werde morgen auch versuchen, alle Briefe zu beantworten. Auch die gewünschten Muster werde ich morgen versenden.

04.03.2012 – Einiges Neues….

…. bietet dieser Monat gleich im Anfang:

Als neuen Autor habe ich Conrad Gessner mit einem Trost- und Ermunterungs-Brief an die französichen Märtyrer aufgenommen.

Weiter ausgebaut wurde zum Einen die De Wette-Bibel – hier sind die beiden Thessalonicherbriefe jetzt fertig, Hebräer ist erweitert und das Markus-Evangelium angefangen.
De Wette, Wilhelm Martin Leberecht – 1. Brief an die Thessalonicher
De Wette, Wilhelm Martin Leberecht – 2. Brief an die Thessalonicher

Das „Christliche Hausbuch“ von Magister Roos ist um einen Monat erweitert worden – jetzt sind Februar und März online zu lesen.

Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – März

Und von einigen Autoren habe ich Lieder oder kurze Zitate eingefügt:
Anselm von Canterbury – Ps. 13, 1
Arnd, Johann – Warten
Claudius, Matthias – Der Heiland
Funcke, Otto – Ein gebrochenes Herz
Godet, Frederic – Was ist Glaube?
Luther, Martin – Das Samenkorn
Murray, Andrew – Vergebung
Redern, Hedwig von – Kein Sterben
Redern, Hedwig von – Wenn die wir liebten scheiden
Reuß zu Köstritz, Eleonore Fürstin – Ruhe
Steinberger, Georg – Segen der Demut

Zu diesen Zitaten muss ich vielleicht erwähnen: Ich bekam die Tage eine Mail von einem treuern Leser, der mir ein Buch von Dora Rappard sendete (aus dem ich demnächst noch mehr hier zu veröffentlichen hoffe). In diesem Buch geht es um Trost und Glauben, um Trauer und Aufblicken auf Gott. Er schrieb mir dazu unter anderem:

Ich bin ein mehr oder weniger regelmässiger Besucher Deiner Homepage Glaubensstimme.de. Was mich am Glauben unserer Ahnen immer so berührt ist, dass der Heilige Geist immer noch derselbe ist. Und wenn diese Geschwister auch ein paar hundert Jahre vorher gelebt haben, die Erfahrungen gleichen im Kern genau der unseren!
Nun hat mir mein Bruder im Fleisch (und im Geist) ein Buch ausgeliehen, das aus dem Jahr 1916 stammt. Es ist von Dora Rappard-Gobat und der Titel des Buches heisst “Durch Leiden zur Herrlichkeit”. Ich war sehr berührt duch die vielen, kurzen Episoden und Gedichte, welche in diesem Buch niedergeschrieben sind.

Beim Durchblättern und Durchlesen ging es mir ähnlich wie ihm, daher habe ich angefangen, daraus abzuschreiben. Aus diesem Grund sind auch einige Zitatbereiche bei Autoren (Luther, Bengel, Spurgeon, Arnd) mit Texten aus diesem Buch erweitert.

Was gibt es sonst Neues? Nun, die Andachtsbibel macht Fortschritte, und sie wird auch immer wieder mal angefordert. Dabei gibt es von den Evangelien mittlerweile schon die 2. Version, da doch einige neue Andachten (vor allem von Roos und Spurgeon) hinzugekommen sind. Und einige Bücher werden derzeit als Ebooks vorbereitet, darunter die Predigten von Hofacker und einige Bücher von Calvin.

Euch allen wünsche ich einen gesegneten Sonntag.