28.9.2018: Claus Harms

28.9.2018: Claus Harms

Einer der ersten Autoren, von dem ich Texte abeschrieben und in die Glaubensstimme gestellt habe, war Claus Harms, ein lutherischer Pfarrer aus der 1. Hälfte des 19. Jahrhunderts, der in Kiel wirkte und zu seiner Zeit wirklich sehr bekannt war. Damals hatte ich das Buch „Der Prediger, wie ihn die Pastoraltheologie thun lehret, hinsichtlich der Predigt, der Kinderlehre und der Vorbereitung der Confirmanden“angefangen abzuschreiben – leider ist es mir verloren gegangen.

Dafür  habe ich heute gleich 23 Predigten von ihm, die ich aufnehme:

Harms, Claus – Am Sonntag nach Neujahr 1846
Harms, Claus – Am vierten Sonntag nach Epiphanias 1835.
Harms, Claus – Am fünften Sonntag nach Epiphanias 1843.
Harms, Claus – Am sechsten Sonntag nach Epiphanias 1848.
Harms, Claus – Am Sonntag Sexagesimä 1846.
Harms, Claus – Am Sonntag Palmarum 1834.
Harms, Claus – Am Gründonnerstag 1834.
Harms, Claus – Am Stillfreitag 1844.
Harms, Claus – Am Stillfreitage 1845.
Harms, Claus – Am zweiten Ostertage 1834.
Harms, Claus – Am Sonntag Quasimodogeniti 1844.
Harms, Claus – Am Sonntag Jubilate 1847.
Harms, Claus – Am zweiten Pfingsttage 1834.
Harms, Claus – Am Sonntag Trinitatis 1832.
Harms, Claus – Am Sonntag Trinitatis 1847.
Harms, Claus – Am ersten Sonntag nach Trinitatis 1833.
Harms, Claus – Am siebenten Sonntage nach Trinitatis 1818
Harms, Claus – Am zehnten Sonntage nach Trinitatis 1845.
Harms, Claus – Am elften Sonntag nach Trinitatis 1847.
Harms, Claus – Am siebenzehnten Sonntag nach Trinitatis – 1844.
Harms, Claus – Am neunzehnten Sonntag nach Trinitatis 1843
Harms, Claus – Am einundzwanzigsten Sonntag nach Trinitatis – 1845
Harms, Claus – Am zweiundzwanzigsten Sonntag nach Trinitatis 1846.

Es lohnt sich, in die einzelnen Predigten hineinzuschauen – und ich hoffe, für Euch ist etwas dabei.

Gruß & Segen,

Andreas

Die Kommentare sind geschloßen.