Kategorien
Alkuin Anselm von Canterbury Arnd Johann Arnold von Basel Bernhard von Clairvaux Harms Claus Harms Ludwig Hugo von St Victor Melanchthon Philipp Monod Adolphe Myconius Oswald Raymund von Sabunde Richard von St. Viktor Savonarola Girolamo Spitta Carl Johann Philipp Spurgeon Charles Haddon Suso Heinrich Tauler Johannes Thomas von Kempen

13.01.2013: Viel Neues…

… in dieser Woche: Ich habe eine Reihe von Texten, die ich seit Monaten immer wieder weiter bearbeite, endlich abgeschlossen. Daher gibt es diesmal Einiges zu lesen:

Fangen wir an mit Philipp Melanchthon, von dem gleich einige Texte vorliegen, darunter seine Leichenpredigt auf den Tod von Martin Luther und eine Biographie Luthers:

Melanchthon, Philipp – Antwort auf eine im Auftrage des Niedern Klerus zu Cöln herausgegebene Schrift.
Melanchthon, Philipp – Die Historie vom Leben und Geschichten des ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,
Melanchthon, Philipp – Dem Hochgebornen, edlen Grafen Johann von Weda rc. rc.
Melanchthon, Philipp – Rathschlag der Theologen zu Wittenberg an Johann Friedrich, Kurfürsten zu Sachsen, über den Krieg wider den Kaiser.
Melanchthon, Philipp – Rede über der Leiche des Ehrwürdigen Herrn Dr. Martin Luthers,

Von Johann Arnd sind die ersten 6 Passionspredigten bearbeitet und aufgenommen werden – ich hoffe, bis Karfreitag das Buch fertig zu haben:

Arnd, Johann – Passionspredigten – Erste Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Zweite Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Dritte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Vierte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Fünfte Predigt.
Arnd, Johann – Passionspredigten – Sechste Predigt.

Von Claus Harms habe ich eine weitere der hinterlassenen Predigten übernommen:

Harms, Claus – Am Sonntag nach Neujahr 1842.

Von Adolphe Monod gibt es eine Predigt über Nathanael – sehr interessant, finde ich:

Monod, Adolphe – Nathanael

Auch mein Projekt mit den Andachten geht weiter – diesmal mit Philipp Spitta:

Spitta, Carl Johann Philipp – Suchet nun in dem Buch des Herrn und leset.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die mich frühe suchen, finden mich.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die ersten Buchstaben der göttlichen Worte.
Spitta, Carl Johann Philipp – Selig sind eure Augen, daß sie sehen, und eure Ohren, daß sie hören!
Spitta, Carl Johann Philipp – Herr, ich habe lieb die Stätte deines Hauses.
Spitta, Carl Johann Philipp – 7. Des Herrn Tisch, und der Teufel Tisch.
Spitta, Carl Johann Philipp – Prüfet alles, und das Gute behaltet.
Spitta, Carl Johann Philipp – Die Einfältigkeit in Christo.
Spitta, Carl Johann Philipp – Führet euren Wandel, so lange ihr hier wallet, mit Furcht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Behüte dein Herz mit allem Fleiß, denn daraus gehet das Leben.
Spitta, Carl Johann Philipp – Ich schlafe, aber mein Herz wacht.
Spitta, Carl Johann Philipp – Seid mäßig und nüchtern zum Gebet!

Von Ludwig Harms arbeite ich noch am Festbüchlein – hier sind einige Weihnachtstexte, die leider ein wenig zu spät kommen:

Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Röm. 8, 31).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1862 (Spr. 23, 26).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Eph. 3, 17).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Joh. 14, 23. 24).
Harms, Ludwig – Betstunden vor Weihnachten 1863 (Gal. 4, 4-5).

Kommen wir zum Mittelalter: Da habe ich ja einige Autoren mit kürzeren Zitaten. Hier habe ich einiges erweitert, nur habe ich die Zitate immer in einer Datei zusammengefasst:

Alkuin – Zitate
Anselm von Canterbury – Zitate
Bernhard von Clairvaux – Zitate (erweitert)
Raymund von Sabunde – Zitate
Richard von Sankt Viktor – Zitate
Hugo von St. Victor – Zitate
Thomas von Kempen – Zitate
Arnold von Basel – Zitate
Suso, Heinrich – Zitate
Tauler, Johannes – Zitate
Savonarola, Girolamo – Zitate

Neu ist auch einer meiner Mithelfer, Fritz. Er hat sich einige Predigten vorgenommen und abgeschrieben – und dabei auch gleich sprachlich korrigiert:

Spurgeon, Charles Haddon – Das Halten Gottes
Spurgeon, Charles Haddon – Die Doxologie des Paulus
Myconius, Oswald – Hirtenbrief 1534.

Und Skippy hat mit Roos weitergemacht – der August ist jetzt auch fast fertig:

Roos, M. Magnus Friedrich – Christliches Hausbuch – August

Wer noch Lust hat, mitzuarbeiten, ist herzlich eingeladen, sich bei mir zu melden.

Vielleicht ist Euch auch aufgefallen, dass sich der Untertitel geändert hat – statt „Vom Glauben unserer Vorfahren“ steht da jetzt „Vom Glauben der Christen“. Ich fand das einfach passender. Und wahrscheinlich bekomme ich jetzt wieder einen Haufen Mails, die erklären, warum dieser oder jener Autor kein Christ sei und ich ihn ultimativ sofort von der Seite zu nehmen hätte.

Gruß & Segen,
Andreas

Schreibe einen Kommentar